Beratung für Schulen

Schulisches Mobilitätsmanagement

Der Schule kommt bei Maßnahmen zur sicheren Gestaltung von Kinderwegen und Kinderräumen eine zentrale Doppelrolle zu – als Vermittlungs- und Lehrort für Wissen, aber auch als Verkehrserzeuger. Durch entsprechende Programme und praktische Maßnahmen können Kinder früh lernen, dass sich Mobilität sehr vielfältig gestalten lässt. Die klassische Verkehrserziehung wird ergänzt durch Inhalte zu Mobilität und Verkehr im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Die heute im Kindes- und Jugendalter erworbenen Mobilitätskompetenzen wirken sich darauf aus, wie die Erwachsenen der Zukunft mobil sein werden.

Neben der Behandlung im Unterricht stellen die Wege zur Schule ebenfalls ein wichtiges Handlungsfeld des schulischen Mobilitätsmanagements dar. Hier sind auch die Kommunen in ihrer Rolle als Schulträger, als Straßenverkehrsbehörden sowie als Akteure der Sozial-, Stadt- und Verkehrsplanung gefordert. Durch abgestimmtes Vorgehen kann ein wesentlicher Beitrag zu einer sicheren, nachhaltigen Mobilität für die Jüngeren geleistet werden.

Zukunftsnetz Mobilität NRW - Geschäftsstelle

Zukunftsnetz Mobilität NRW - Geschäftsstelle

Die landesweite Geschäftsstelle für die Abwicklung übergeordneter Aufgaben des Zukunftsnetzes ist bei der VRS GmbH angesiedelt.

 

Zu den zentralen Aufgaben gehören die interne und externe Kommunikation (Erstellung von Infomaterial, Website, Newsletter etc.), die zentrale Beauftragung von Studien sowie die Organisation und Durchführung von Lehrgängen und Workshops.


Kontakt: zukunftsnetz-mobilitaet(at)vrs.de

Bus & Bahn-Detektive - Unterrichtsmaterial für die Klassen 3 und 4 an Grundschulen

Selbstständig unterwegs sein und verschiedene Verkehrsmittel nutzen – das will gelernt sein. In den Lehrplänen ist die Mobilitätsbildung als eine wichtige Aufgabe der Schule definiert. Mit handlungsorientierten Angeboten für den Unterricht unterstützt der VRS die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer vor Ort.

Die „Bus & Bahn-Detektive“ für die Kinder der 3. und 4. Klasse führen die jüngsten Verkehrsteilnehmer fantasievoll und lebendig an Bus und Bahn heran. Die Materialien unterstützen mit ihrem Praxisbezug und der Einbeziehung der Erfahrungswelt der Kinder eine lebendige Mobilitätserziehung. Sie schaffen kommunikative Rahmenbedingungen, in denen die Schüler selbstständig Kompetenzen in Sachen Mobilität erwerben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an: jungundmobil(at)vrs.de 

Mit dem anhängenden Bestellschein können Sie die Unterrichtsmaterialien kostenfrei für Ihre Schule bestellen oder gleich hier downloaden:

Unterrichtsmaterialien zum Downloaden

 

 

Die Mobilitätsfibel von VCD und VRS

VRS und VCD legen Mobilitätsfibel neu auf

per Klick downloaden...

Der Schulweg ist wichtiger Erlebnis- und Erfahrungsraum, gerade auch für die künftigen Schulneulinge. Die gemeinsame Mobilitätsfibel von Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD) und Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) bietet die wichtigsten Informationen zur kindgerechten Mobilität inklusive der Aspekte Gesundheit, sicherer Umgang mit Bus und Bahn und Fortbewegung mit Roller und Fahrrad.

Für Spaß und Unterhaltung sorgen das Drachen-Würfelspiel und Ausflugstipps im Innenteil.

Die Mobilitätsfibel kann kostenlos in Klassenstärke für die Schulanfänger beim VRS bestellt werden unter:

Telefon: 0221 - 20808-0
E-Mail: mobilitaetsfibel(at)vrs.de