• DE

Kontakt

24-Stunden Kundendialog für Fahrplan- und Tarifauskünfte:
01806504030
(Festnetz 20ct/Anruf, Mobil max. 60ct/Anruf)

Sprechender Fahrplan:
08003-504030
(kostenfrei)

Mo-Fr von 8-20 Uhr beantworten wir darüber hinaus Fragen auch gerne per E-Mail:
schlaue.nummer(at)vrs.de


Weitere Fragen und Kontakt:

FAQ Kontaktformular

Zusätzliche Züge zu Silvester 2019

NVR bestellt für die Nacht von Silvester auf Neujahr zahlreiche Sonderzüge

NVR bestellt für die Nacht von Silvester auf Neujahr zahlreiche Sonderzüge

Köln, 23. Dezember 2019. In der Silvesternacht vom 31. Dezember 2019 auf den 1. Januar 2020 (Dienstag auf Mittwoch) setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) sowie die Eisenbahnverkehrsunternehmen DB Regio NRW, National Express und TRI für alle Feierlustigen wieder zahlreiche Sonderzüge ein. Diese ergänzen das an Wochenenden und Feiertagen gewohnt erweiterte Spät- und Nachtverkehrsangebot und verkehren in beide Richtungen. Damit alle, die das neue Jahr fröhlich begrüßt haben, wieder nach Hause kommen, rollen nachts auf folgenden Strecken zusätzliche Züge:

  • RE 1 Köln Ehrenfeld – Düsseldorf
  • RE 7 Köln Hbf – Münster
  • RE 8 Köln Messe/Deutz – Mönchengladbach
  • RE 9 Au (Sieg) – Siegen
  • RB 24 Köln Messe/Deutz – Euskirchen
  • RB 25 Köln Hansaring – Gummersbach – Meinerzhagen – Lüdenscheid
  • RB 48 Köln – Wuppertal
  • S 11 Bergisch Gladbach – Düsseldorf
  • S 23 Bonn – Euskirchen

Der zusätzliche RE 1 erhält einen Zusatzhalt am Hansaring und hat in Düsseldorf einen bahnsteiggleichen Anschluss zum planmäßigen RE 1 weiter ins Ruhrgebiet und weiter nach Hamm. Zudem fährt das Eisenbahnverkehrsunternehmen Transregio auf der Linie RB 26 länger zwischen Köln Messe/Deutz und Bonn.
Die Kölner Verkehrs-Betriebe bieten in der Silvesternacht ein zusätzliches Bus- bzw. Stadtbahnangebot an. Die übrigen örtlichen Verkehrsunternehmen verkehren überwiegend nach dem jeweiligen Wochenendfahrplan.

Reiseinformationen erhalten Fahrgäste unter www.vrs.de, per VRS-Fahrplan-App, durch Aushänge an den Bahnhöfen sowie über die Schlaue Nummer für Bus & Bahn 0 180 6  50 40 30 (Festnetz 20 ct/Anruf, Mobil max. 60 ct/Anruf).

Pressekontakt:
Nahverkehr Rheinland GmbH
Benjamin Jeschor
Stellvertretender Pressesprecher
Tel.: 0221/ 20808-471
benjamin.jeschor(at)nvr.de