11.07.2003

XXL-Ticket Einführung, 11.07.2003

Ford-Werke AG ist erster Abnehmer des GroßkundenfirmenTickets


Köln. Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) erweitert sein Ticketangebot. Ab dem 1. Oktober 2003 startet das XXL-Ticket - ein zielgruppenspezifisches Angebot für Großfirmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern. "Der VRS hat das XXL-Ticket speziell für große Unternehmen wie die Ford-Werke entwickelt, da diese oft keine 100-prozentige Abnahme erreichen können, wie sie beim JobTicket vorgeschrieben ist", erläutert Walter Reinarz, Geschäftsführer des VRS. Die Ford-Werke AG mit insgesamt 20.700 Mitarbeitern am Standort Köln ist das erste Unternehmen, das das XXL-Ticket abnehmen wird. Der Preis für das Ticket wird zwischen 32 und 34 Euro betragen und errechnet sich aus der Höhe der abgenommenen Tickets, wobei monatlich Tickets für mindestens 4.000 der Beschäftigten bezogen werden müssen.

Richard Göbbels, Direktor des Personalwesens der Ford-Werke AG, sagt zum XXL-Ticket: "Ich bin sicher, dass das XXL-Ticket von sehr vielen Ford-Mitarbeitern genutzt werden wird. Neben der Möglichkeit durch die Nutzung dieses attraktiven Angebots künftig verstärkt mit Bussen und Bahnen des VRS zum Betrieb zu kommen, bieten wir hiermit unseren Mitarbeitern auch in der Freizeit Gelegenheit, zu günstigen Bedingungen das Leistungsangebot des VRS zu nutzen."

Dr. Erhard Schrameyer, Vorstandssprecher der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB), verweist auf den außerordentlichen Erfolg, den die KVB in Köln mit dem JobTicket erreicht hat: "Die KVB hat in Köln mit über 1.200 Firmen Verträge abgeschlossen, davon profitieren insgesamt rund 81.000 Arbeitnehmer". Er gehe davon aus, dass sich durch dieses Angebot an Großunternehmen Neukunden in erheblichem Umfang gewinnen lassen, die künftig zu den Stammkunden der KVB zu zählen seien.

Verbundweite Gültigkeit, Personenmitnahme, Geltungsdauer, etc.
Das XXL-Ticket ist genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Es ist verbundweit gültig und berechtigt zur ganztägigen und kostenlosen Mitnahme eines Kindes unter 6 Jahren. Außerdem kann der Inhaber an Samstagen, Sonn- und gesetzlichen Feiertagen ganztags sowie montags bis freitags von 19:00 Uhr bis 3 Uhr des folgenden Tages kostenlos einen Erwachsenen und drei Kinder im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahren mitnehmen. Ferner kann ein Hund und ein Fahrrad kostenlos mitgenommen werden.

XXL-Ticket als e-Ticket
Das XXL-Ticket wird als e-Ticket ausgegeben. Die Kunden können somit die gesamten Vorteile der Chipkarte nutzen: Die Chipkarte ist bis zu fünf Jahren gültig - vorausgesetzt das XXL-Ticket wird vorher nicht gekündigt. Verliert ein Kunde sein XXL-Ticket, kann er es sofort beim ausgebenden Verkehrsunternehmen sperren lassen. In den Kundenzentren erhält er gegen eine Gebühr von 5 Euro schnell Ersatz.

 

Abdruck honorarfrei/ Beleg erbeten an: Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH/ Kirsten Sander/ Krebsgasse 5-11/ 50667 Köln/ (Tel. 0221/ 20808-47/ Fax: 0221/ 20808-40/ Email: kirsten.sander@vrsinfo.de und Kölner Verkehrs-Betriebe AG/ Medien, Presse, Öffentlichkeitsarbeit/ Scheidtweilerstraße 38/ 50933 Köln/ (Tel. 0221/ 547-3303/ Fax: 0221/ 547-3115/ Internet: www.kvb-koeln.de/ Email: franz-wolf.ramien@kvb-koeln.de oder joachim.berger@kvb-koeln.de