10.08.2005

Weltjugendtag 2005, 10.08.2005

Nahverkehrstickets sollten frühzeitig gekauft werden...


Köln/Gelsenkirchen. Die Vorbereitungen zum Weltjugendtag bei den Verkehrsverbünden Rhein-Ruhr (VRR) und Rhein-Sieg (VRS) sind abgeschlossen. Zur Bewältigung der anstehenden Verkehre sind sämtliche Kräfte mobilisiert worden: Sonder- und Shuttleverkehre sorgen für die An- und Abreise der Pilgerströme. Registrierte Pilger erhalten mit dem Pilgerticket die Möglichkeit die Angebote des öffentlichen Personen-Nahverkehrs zu nutzen. Allen Kurzentschlossenen stehen Angebote aus dem regulären Ticketsortiment zur Verfügung.

Die Veranstalter rechnen mit rund 500.000 nicht registrierten Pilgern, die sich spontan für die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen entscheiden. Daher sollten sich nicht registrierte Pilger bereits jetzt ihre Tickets für den öffentlichen Nahverkehr kaufen, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Die beiden Verbünde VRS und VRR raten auf jeden Fall zum rechtzeitigen Kauf eines entsprechenden Tickets.

Flexible Anreise mit TagesTickets
Nicht registrierte Pilger aus dem VRS-Gebiet können auf das TagesTicket 1 Person und auf das TagesTicket 5 Personen in allen Preisstufen zurückgreifen. Der VRS hebt die von Montag bis Freitag bestehende Sperrzeit von 9 Uhr während der Weltjugendtagwoche auf. Über den neuen VRS-Online-TicketShop können Fahrgäste ihre Tickets sofort downloaden und ausdrucken. Unter www.vrsinfo.de sind die VRS-TagesTickets in allen Preisstufen erhältlich. Im VRR-Gebiet steht ebenfalls das TagesTicket in den Preisstufen A-C zur Verfügung. VRR-Tickets unterliegen grundsätzlich keiner zeitlichen Begrenzung.

Service Kundeninformation
In den unter der Federführung des VRS erstellten Broschüren "Zum Papst Gleis 4?" (für NRW und für das Gebiet des VRS) erhalten Kurzentschlossene umfassende Informationen über die Möglichkeit des Ticketerwerbs, die An- und Abfahrtswege sowie Hinweise zu Sonderverkehren. Sechs zusätzliche Flyer informieren regional über Ticketangebote und An- und Abfahrtsmöglichkeiten. Berücksichtigt sind die Großräume:

- Köln
- Bonn/ Rhein-Sieg
- Rheinland West und Eifel
- Bergisches Land, Siegerland, Rheinland Ost
- Mönchengladbach/ Neuss/ Krefeld
- Düsseldorf mit Wuppertal/ Ruhrgebiet/ Niederrhein/ Ostwestfalen

Erhältlich sind die Broschüren bei der Deutschen Bahn AG, den privaten und kommunalen Verkehrsunternehmen von VRR und VRS, einer Vielzahl von Verkehrsämtern und Touristik-Büros. Unter www.vrr.de und www.vrsinfo.de/7_4_1.php stehen sämtliche Informationsbroschüren zum Downloaden bereit.

 

Kontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH/Ariane Weber/ Krebsgasse 5-11/ 50667 Köln/ Tel. 0221/ 20808-47/ Fax: 0221 / 20808-40/ Email: ariane.weber@vrsinfo.de

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr / Hans Oehl/ Augustastraße 1/ 45879 Gelsenkirchen/ Tel. 0209/ 1584-430/ Fax: 0209/ 1584-123-430/ Email: oehl@vrr.de