08.04.2011

VRS-Verbandsversammlung votiert für die Einführung des PrimaTickets

Ticket für Grundschüler gilt ab dem 01. August


Köln, 08. April 2011. Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) hat sich in ihrer heutigen Sitzung dem Vorschlag des Unternehmensbeirat angeschlossen und einstimmig für die Einführung des PrimaTickets nur für Grundschülerinnen und Grundschüler votiert. Ab dem 1. August 2011 gibt es somit zusätzlich und nur für Primarstufenschüler das PrimaTicket als ein persönliches, ausschließlich schulwegbezogenes Ticket für Fahrten zwischen Wohnort und Schule. Damit haben die Grundschulen ab dem kommenden Schuljahr die Möglichkeit, sich entweder für das SchülerTicket oder das PrimaTicket zu entscheiden.

Das neue PrimaTicket gilt – ausschließlich für den Schulweg – von montags bis freitags bis 18 Uhr sowie samstags bis 15 Uhr. Während der Sonn- und Feiertage sowie während der für das Land Nordrhein-Westfalen festgelegten Ferienzeiten besitzt das PrimaTicket keine Gültigkeit. Die Kosten für das PrimaTicket werden für freifahrberechtigte Schülerinnen und Schüler von den Schulträgern übernommen. Selbstzahler können das PrimaTicket nach Preisstufen differenziert in den Kundencentern der Verkehrsunternehmen erwerben. Das PrimaTicket ist in elf Monatsraten zu zahlen.

Zum Schuljahreswechsel 2013/2014 wird die Konzeption einschließlich der Standortkategorien einer Neubewertung unterzogen und abhängig vom Ergebnis der Bewertung modifiziert.

Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de
 
Bei Kundenanfragen wenden Sie sich bitte an unsere Schlaue Nummer für Bus und Bahn: 01803-504030 (9 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk abweichend/max. 42 Cent/Min.) oder schreiben Sie eine Mail an info@vrsinfo.de.