16.12.2005

VRS unterstützt "Kindernöte e.V." (16.12.2005)


Köln. Die sechs- bis zwölfjährigen Roma-Mädchen erlebten gestern einen ganz besonderen Tag: Die Gruppe, die mit Erfolg die Roma-Schule von "Kindernöte e.V." besucht hat, verbrachte nicht nur mit Alex Wormland vom Vereinsvorstand und eigens vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) gestifteten Bus- und Bahntickets einen spannenden vorweihnachtlichen Kulturnachmittag in der Kölner City - sie nahmen auch einen Scheck im Wert von 1.300 Euro für den gemeinnützigen Verein aus Köln-Chorweiler entgegen. "Wir unterstützen Kindernöte e.V. bewusst zum zweiten Mal, denn der Verein arbeitet in sozial belasteten Stadtteilen Kölns - gerade hier ist es wichtig, sich für Kinder einzusetzen, die besonders von Ausgrenzung betroffen und wirtschaftlich benachteiligt sind," begründen Dr. Wilhelm Schmidt-Freitag, Geschäftsführer des VRS, und Claus Horstmann, Geschäftsführer des 1. FC Köln, ihr Engagement für den bereits mehrfach für seine Integrationsarbeit ausgezeichneten Verein.

Begegnung mit "Poldi" war der Hauptgewinn
Die Spende ist das Resultat einer gemeinsamen Verlosungsaktion des VRS und des 1. FC Köln am diesjährigen Kölner Weltkindertag. Zugpferd und "unbezahlbarer" Hauptgewinn: das "Auflaufen" eines Gewinnerkindes Seite an Seite mit FC-Star Lukas Podolski beim Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin. Diente die Spende im vergangenen Jahr der Roma-Schule, welche Flüchtlingskinder aus dem ehemaligen Jugoslawien auf den regulären Schulbesuch vorbereitet, so hilft der Erlös "Kindernöte e.V." diesmal, das seit 1996 bestehende Straßen-Kinder-Projekt in Chorweiler weiter anbieten zu können: Einmal pro Woche wird auf der Straße an den gewohnten Treffpunkten der Kinder und Jugendlichen gespielt, gebastelt, gesungen oder es werden gemeinsame Ausflüge geplant. Ziel ist die kulturelle Integration der Kids überwiegend ausländischer Herkunft sowie Gewaltprävention und Partizipation. Da inzwischen kaum noch Fördergelder fließen, ist derzeit nicht sicher, wie lange das Angebot den Kindern erhalten bleibt. Da kam die Spendenaktion des VRS und des 1. FC Köln wie gerufen.


Bildunterschrift:
Dr. Wilhelm Schmidt-Freitag (links), Geschäftsführer des VRS, und Claus Horstmann (rechts im Bild), Geschäftsführer des 1. FC Köln, überreichen einen Scheck in Höhe von 1.300 Euro an Alex Wormland und Nicole Hansen (Bildmitte) von Kindernöte e.V.
Reihe vorne: Glückliche Absolventinnen der "Roma-Schule"

 

Kontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH/ Ariane Weber /Tel.: 0221/ 20808-47/Fax: 0221/ 20808-40/ eMail: ariane.weber@vrsinfo.de

1. FC Köln/ Rolf Dittrich/Tel.: 0221/ 71616-330/Fax: 0221/ 71616-339/eMail: dittrich@fc-koeln.de

Kindernöte e.V./ Nicole Hansen/Tel. 0221/ 22121-382/Fax: 0221/ 22121-390/eMail: nicole.hansen@kindernoete.de