07.12.2010

VRS spendet 5000 Euro an den Bunten Kreis Bonn

Der gemeinnützige Verein begleitet Familien mit schwerkranken Kindern auf ihrem Weg in den Alltag


Bonn, 07. Dezember 2010. Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) verzichtet auch in diesem Jahr auf Weihnachtspräsente für seine Geschäftspartner – und spendet stattdessen 5000 Euro an den Bunten Kreis Bonn-Ahr-Rhein-Sieg e.V.. Die Spendenübergabe an die Vorstandsvorsitzende des Bunten Kreises, Inka Orth, sowie an Prof. Dr. Peter Bartmann, Ärztlicher Direktor und Direktor Neonatologie der Universitäts-Kinderklinik, fand nun im Zentrum für Kinderheilkunde der Universitäts-Kinderklinik statt. „Besonders in Zeiten schwindender öffentlicher Fördergelder sind wir auf Spenden angewiesen. Wir sind daher sehr froh, dass der VRS und mit diesem vorzeitigen Weihnachtsgeschenk überrascht hat“, sagte Prof. Dr. Bartmann, in dessen Klinik der Bunte Kreis seit seiner Gründung vor acht Jahren tätig ist.

Die Partnerschaft zwischen dem VRS und dem Bunten Kreis besteht bereits seit Mitte dieses Jahres. Im Frühsommer suchte der VRS einen „social partner“, der für seine karitative Arbeit noch Unterstützung brauchen konnte – und wurde bei der Nachsorgeeinrichtung für schwerstkranke Kinder und deren Familien fündig. Durch die erfolgreiche Organisation des Taschenlampenkonzerts im Spätsommer vor dem Poppelsdorfer Schloss sowie Spendensammlungen zugunsten des Bunten Kreises bei VRS-Veranstaltungen wurde diese Partnerschaft bereits mit Leben gefüllt. Die Spendenübergabe ist ein weiterer Schritt, um den Verein in seinem wichtigen Wirken zu unterstützen.

„Der Bunte Kreis Bonn, der Familien mit schwerkranken Kindern nach dem Klinikaufenthalt begleitet, leistet eine wertvolle Arbeit und unterstützt die Kinder auf ihrem Weg nach Hause, damit sie auch wieder etwas Freude spüren können. Der VRS möchte Flagge zeigen und soziale Verantwortung übernehmen. Dafür ist der Bunte Kreis genau der richtige Adressat“, begründet VRS-Geschäftsführer Dr. Wilhelm Schmidt-Freitag das Engagement.

Der Bunte Kreis Bonn: ganzheitliche Hilfe zur Selbsthilfe
Der Bunte Kreis Bonn arbeitet seit acht Jahren eng mit dem Zentrum für Kinderheilkunde der Universitätskliniken Bonn zusammen. Über den gemeinnützigen Verein können Familien mit schwerkranken oder risikogeborenen Kindern in der Zeit nach dem Klinikaufenthalt begleitet werden. Zum betreuenden Team des Bunten Kreises gehören immer ein Kinderarzt, ein Psychologe, ein Sozialpädagoge und eine Nachsorgeschwester. „Nur durch Partner können wir unser Angebot für die betroffenen Familien aufrechterhalten, denn die Krankenkassen übernehmen nur wenige Kosten. Daher freuen wir uns über jeden, der uns unterstützt “, so Inka Orth, Vorstandvorsitzende des Bunten Kreises Bonn.

Ausblick: Kooperationen im kommenden Jahr
Möglich wird die Arbeit des Vereins durch die zahlreichen Unterstützer und Förderer. Um weitere dringend benötigte Fördermitglieder zu gewinnen, veranstaltet der Bunte Kreis regelmäßig Familienevents in der Region. Der VRS war Ende August bereits als Sponsor des Taschenlampenkonzerts mit von der Partie. Dieses Musikereignis für Kinder mit der Band Rumpelstil war so erfolgreich, dass es 2011 eine Fortsetzung geben wird: am letzten Samstag der großen Ferien (3. September 2011). Und damit die Zeit bis dahin nicht allzu lang wird, gesellt sich bereits im Frühjahr ein weiteres Highlight dazu: das Ohrwürmerkonzert mit den Bands Ringo Tingo, Philis & Mike und Trommelfloh. Es gastiert am 19. März 2011 erstmals in Bonn – mit Beteiligung des VRS.
 
Pressekontakt:

Bunter Kreis Bonn-Ahr-Rhein-Sieg e. V.
Inka Orth
Vorstandsvorsitzende
Adenauerallee 119
53113 Bonn
Tel. mobil: 0172 – 2 11 71 25
Fax.:0228 – 287-33385
E-Mail: inka.orth@bunterkreis-bonn.de

Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de