06.02.2002

VRS lässt zu Karneval Sonderzüge rollen

Zahlreiche Entlastungszüge an den "tollen Tagen" zum Downloaden


Köln. An Weiberfastnacht, Sonntag und Rosenmontag sorgen zahlreiche Sonderzüge dafür, dass die Jecken kräftig feiern und trotzdem wohlbehalten wieder nach Hause gelangen können. Denn der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) hat insgesamt rund 4.700 zusätzliche Zugkilometer bei der Deutschen Bahn (DB) bestellt. Im Gegensatz zum vorangegangenen Jahr, fahren nun auch verstärkt Züge über die Verbundraumgrenze hinweg: Karnevalisten aus dem Ruhrgebiet haben bis in die frühen Morgenstunden die Möglichkeit, von Köln aus in Richtung Dortmund zurückzufahren.

Darüber hinaus bringen zusätzliche Züge die Jecken an Weiberfastnacht, dem Beginn des Straßenkarnevals, aus dem VRS-Verbundraum in die Karnevals-Hochburgen Bonn und Köln. Am Sonntag, wo die "Schull- und Veedelszöch" Tausende nach Köln locken, fahren Sonderzüge aus Richtung Aachen, Siegen oder Mönchengladbach in die Domstadt. Am Rosenmontag besteht vor allem in den Morgen- und Abendstunden ein verstärktes Zugangebot nach Köln und Bonn und wieder zurück.

Noch ein Tipp: Für Gruppenfahrten innerhalb des VRS eignet sich das MinigruppenTicket. Es gilt für bis zu fünf Personen und kostet für das Stadtgebiet Köln oder Bonn 7,25 €. Weiberfastnacht gilt es ab 9 Uhr bis 3 Uhr nachts. Samstag, Sonntag und Rosenmontag ist es ganztägig gültig! Infos zu Fahrplan und Liniennetz gibt es unter der "Schlauen Nummer" (01803) 50 40 30.

Die Karnevals"Züge" einiger Partnerunternehmen zum Downloaden:

Kölner Verkehrs-Betriebe

SWB Verkehrs GmbH

Regionalverkehr Köln


Deutsche Bahn (Weiberdonnerstag)


Deutsche Bahn (Karnevalssonntag)


Deutsche Bahn (Rosenmontag)

Sobald uns weitere Daten zur Verfügung stehen, werden wir die Liste aktualisieren.

Falls es Schwierigkeiten mit der Darstellung der PDF-Dateien im Browser gibt, sollten die Dateien zunächst über die rechte Maustaste mit "Ziel speichern unter" auf die Festplatte geladen werden.

Abdruck honorarfrei/ Beleg erbeten an: Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH/ Kirsten Sander/ Krebsgasse 5-11/ 50667 Köln/ (Tel. 0221/ 20808-47/ Fax 0221/ 20808-40/ Email: kirsten.sander@vrsinfo.de