23.06.2009

Vettweiß zeigt Flagge für Verkehrssicherheitsarbeit

Gemeinde trat heute Netzwerk "Verkehrssichere Städte und Gemeinden im Rheinland" des VRS bei.



Vettweiß/Köln, 23. Juni 2009.
Die Gemeinde Vettweiß trat heute als 54. Mitglied dem beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) angesiedelten Netzwerk "Verkehrssichere Städte und Gemeinden im Rheinland" bei. Feierlich unterzeichnete VRS-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober gemeinsam mit Bürgermeister Josef Kranz die Mitgliedsurkunde in Müddersheim.


Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Zahl der Verkehrsunfälle, vor allem die der Kinder und Jugendlichen deutlich zu senken und ihre eigenständige Mobilität zu fördern.

"Jedes verunglückte Kind im Straßenverkehr ist eines zuviel", so Bürgermeister Kranz. "Notwendig für eine wirkungsvolle Verkehrserziehung ist die Zusammenarbeit von Stadtverwaltung, Polizei und der Schulen. Als Netzwerk-Gemeinde zeigen wir Flagge für mehr Verkehrssicherheitsarbeit vor unserer Haustür."

Nachhaltiges und effektives Mobilitätsmanagement im Bereich Kinder- und Seniorenarbeit leistet das beim VRS angesiedelte Netzwerk "Verkehrssichere Städte und Gemeinden im Rheinland". "Schon seit 2005 unterstützen wir unsere Mitgliedskreise und -kommunen tatkräftig bei qualifizierter Verkehrssicherheitsarbeit und Mobilitätsmanagement für Kinder und Senioren," so VRS-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober. "Mit unseren erfolgreichen Projekten in der Kinder- und Jugendarbeit verabschieden wir uns ganz bewusst von der starren Verkehrserziehung. Unser Ziel ist ein modernes Mobilitätsmanagement - für Jung und Alt."

Ein neuer Baustein der Verkehrssicherheitsarbeit ist die Mobilitätsfibel, die der VRS zum ersten Mal mit dem Verkehrsclub Deutschland (VCD) aufgelegt hat. Die druckfrischen Exemplare erhielt der Schulleiter Lothar Jansen für die Schüler/innen der Grundschule Müddersheim. Der Elternratgeber bietet die wichtigsten Informationen zur kindgerechten Mobilität - inklusive den Aspekten Gesundheit, sicherer Umgang mit Bus und Bahn und Fortbewegung mit Roller und Fahrrad.

Reinkober übergab Kranz eine "Schulwegdetektivkiste" für Schüler/innen von Grundschulen. Damit ausgerüstet untersuchen die Schüler/innen ihr Schulumfeld und ihre Schul- und Alltagswege auf mögliche Gefahrenpunkte. Ausgestattet ist die Kiste mit verschiedenen Unterrichtsmaterialien, Fragebögen, Maßband und Stoppuhr. Interessierte Schulen in Vettweiß können sich die Kisten kostenfrei ausleihen.

Die Aktion "Schulwegdetektive" ist ein Projekt des VRS in Kooperation mit dem Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW. Zur Förderung der Sicherheit von Alltagswegen von Kindern arbeitet der VRS eng mit verschiedenen Schulen der Kommunen im Verbundgebiet zusammen und verteilt regelmäßig mit Unterstützung von Sponsoren hochwertige Unterrichtsmaterialien.


Pressekontakt und weitere Informationen:


Gemeinde Vettweiß
Willi Heimbach
Gereonstraße 14
52391 Vettweiß
Tel.: 02424/ 2092-12
Fax: 02424/2092-34
wheimbach@vettweiss.de


Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Isabella Stock
Pressesprecherin
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-40
E-Mail: isabella.stock@vrsinfo.de


Bei Kundenanfragen wenden Sie sich bitte an unseren Schlaue Nummer für Bus und Bahn: 01803-504030 oder schreiben Sie eine Mail an info@vrsinfo.de.