12.10.2012

„The Jabs“ gewinnen VRS-Schülerbandcontest

Die Bergheimer Band spielt als Vorgruppe von „Jupiter Jones“ im E-Werk


Köln, 12. Oktober 2012. Der Sieger des VRS-Schülerbandcontest „Klangstation“ steht fest: Die Bergheimer Formation „The Jabs“ setzte sich gegen 27 weitere Konkurrenten durch und überzeugte die aus Suzie Kerstgens von der Band Klee, Moderator Markus Meske, Produzent Jochen Naaf und Musikmanager Erik Laser bestehende Jury. Als Preis wartet auf „The Jabs“ nun die ganz große Bühne: Am 8. November treten die fünf Jungs als Vorgruppe beim Konzert von „Jupiter Jones“ im Kölner E-Werk auf. Dann werden „The Jabs“ auch ihr Lied „Stranger“ spielen, mit dem sie den VRS-Contest gewonnen haben.

„Der Song wirkt schon professionell und durchdacht, dennoch oder gerade deswegen kann ich seinem Sog nicht widerstehen und singe lauthals mit und das macht, im Allgemeinen und im Speziellen, einen guten Popsong aus”, urteilte Klee-Sängerin Suzie Kerstgens. Die fünf Bergheimer Jungs waren begeistert, als sie von dem Juryentscheid erfuhren: „Wir freuen uns riesig, zusammen mit Jupiter Jones auf der Bühne des E-Werk zu stehen. Das wird ein Superabend“, jubeln die Jungmusiker Sia, Lucas, Arif, David und Jonas. „The Jabs“ spielen seit 2009 zusammen und lassen sich keinem bestimmten Musikgenre zuordnen, sondern haben eine eigene Mischung aus Rock und Pop für sich entdeckt. „Wir stehen für Musik die tanzbar ist und Spaß macht!“. Juror Jochen Naaf beschreibt die Musik der Bergheimer so: „Ihr Song 'Stranger' macht total Spaß und ist wirklich sehr gut gemachte Popmusik. Ein Schuss Madness, The Police und der junge Übermut das mit extrem radiokompatiblen Hooklines zu garnieren. Alles schön spärlich und gekonnt arrangiert. Das ist doch eine ziemlich gute Idee!“

Karten zum Preis von zehn Euro ab sofort erhältlich
Auch der Hauptact des Abends lässt sich auf keinen festen Stil festlegen: „Jupiter Jones“ überschreitet mit ihrer Kombination aus Rock, Pop, Punk und Indie alle Grenzen. Ihr Song „Still“ war 2011 der meistgespielte deutschsprachige Song im Radio und wurde mit dem Echo, dem bekanntesten deutschen Musikpreis ausgezeichnet. Auch wenn „Jupiter Jones“ ihre letzte Zugabe gegeben haben, ist im E-Werk noch lange nicht Schluss: Suzie Kerstgens tauscht das Mikro gegen das Mischpult und legt gemeinsam mit Dominic Pohlmann als DJ-Team „Trashpop“ auf.

Die Karten sind ab sofort online für nur 10 Euro pro Stück zzgl. VVK-Gebühren erhältlich: http://bit.ly/JupiterJones_Tickets_08Nov2012 sowie telefonisch unter 0221 - 2801 an den bekannten VVK-Stellen von KölnTicket.

Zur Veröffentlichung freie Bilder von Jupiter Jones und The Jabs finden Sie unter folgendem Downloadlink: http://download.vrsinfo.de/Klangstation.zip

Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de