18.03.2005

Streckenausbau Planungen, 18.03.2005


Köln. Die Versammlung des Zweckverbandes VRS bittet das Verkehrsministerium von Nordrhein-Westfalen folgende Baumaßnahmen - wie bisher im Förderplan festgeschrieben - vordringlich zu fördern und deren Umsetzung nicht in Frage zu stellen:

  • Für die Strecke Köln - Gummersbach teilweise zweigleisiger Ausbau der Strecke.
  • Für die Strecke Bonn - Meckenheim teilweise zweigleisiger Ausbau der Strecke und die Einrichtung neuer Haltepunkte.

"Wir möchten unseren Kunden auf der Strecke Köln - Gummersbach einen 20-Minuten-Takt anbieten und können das nur realisieren, wenn das Land die Baumaßnahmen als vordringlichen Bedarf einstuft. Für beide Strecken gilt, dass nur durch deren Ausbau ein stabilerer Betriebsablauf zu gewährleisten ist", erläutert Dr. Norbert Reinkober die Bedeutung der Baumaßnahmen.

Die Verbandsversammlung ist das wichtigste Organ des VRS-Zweckverbandes. Ihre 36 Mitglieder werden von den neun zum Verbundgebiet gehörenden Kreisen und kreisfreien Städten entsendet.

 

Abdruck honorarfrei/ Beleg erbeten an: Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH/ Ariane Weber/ Krebsgasse 5-11/ 50667 Köln/ Tel. 0221/ 20808-47/ Fax: 0221/ 20808-40/ Email: ariane.weber@vrsinfo.de