27.01.2006

Semesterticket NRW (27.01.2006)


Köln. Vertreter der Verkehrsverbünde und Verkehrsgemeinschaften aus NRW haben heute in Köln Landesvertretern der allgemeinen Studierendenausschüsse (ASten) ein Angebot für ein "NRW-Semesterticket" unterbreitet. Gegen einen Aufpreis von 32 Euro pro Semester auf den jeweiligen verbundbezogenen Semesterticket-Preis könnten Hochschulstudierende den gesamten Nahverkehr in NRW nutzen (Verbundraum-Semesterticket-Preis + 32 Euro = Preis für NRW-weit gültiges Semesterticket).

Entscheiden sich die ASten für das Angebot, wäre der Beitrag an den entsprechenden Hochschulen für alle Studierenden obligatorisch. Wann mit einer Entscheidung der Studierenden zu rechnen ist, steht noch nicht fest

Hintergrund
Zur Prüfung kam es auf Anregung der ASten, die im Sommer 2003 mit der Idee eines landesweit gültigen Semestertickets an die Verkehrsverbünde herangetreten sind. Mit Prüfung, Erhebung der notwendigen Daten und der Kalkulation des Aufpreises war das KompetenzCenter Marketing NRW betraut. Finanziert wurde die Erhebung durch das Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Durchgeführt hat die Studie das Institut für Verkehrswissenschaft an der Universität zu Köln.

 

Kontakt: Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH/ Ariane Weber /Tel.: 0221/ 20808-47/Fax: 0221/ 20808-40/ eMail: ariane.weber@vrsinfo.de