03.07.2014

Paradeleistung: Günstig fahren mit dem CSD-Ticket

Für 17,60 Euro sind Partyhungrige drei Tage lang verbundweit unterwegs


Köln, 03. Juli 2014. Zum diesjährigen Christopher-Street-Day machen der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und seine Verkehrsunternehmen allen Besuchern mit dem günstigen CSD-Ticket wieder ein besonderes Angebot: Das TagesTicket 1 Person der Preisstufe 4 für 17,60 Euro ist während des CSD drei Tage lang verbundweit gültig – Partyhungrige können somit von Freitag, 4. Juli, ab 14 Uhr bis Sonntag, 6. Juli (Betriebsschluss/3 Uhr nachts) nicht nur kreuz und quer durch Köln, sondern auch im erweiterten VRS-Netz unterwegs sein – inklusive „Kleiner Grenzverkehr“ VRS/VRR sowie auf Fahrten zwischen dem VRS und den Kreisen Ahrweiler, Altenkirchen, Neuwied und Vulkaneifel.

Zu erhalten ist das CSD-Ticket in den KundenCentern der VRS-Verkehrsunternehmen sowie an deren Ticketautomaten. Ein Kauf des Tickets am Automaten ist jedoch nicht vor dem 4. Juli möglich. Im Vorverkauf erworbene Tickets sollten ebenfalls erst am Freitag entwertet werden, da das Ticket ansonsten als normales TagesTicket nur einen Tag lang gilt.

Weitere Informationen im Internet unter: CSD 2014 

Sonderzüge zur CSD-Parade
Zudem werden in Zusammenarbeit mit der DB Regio am Sonntag, 6. Juli, zusätzliche Züge zum CSD eingesetzt. So fahren Sonderzüge von Wuppertal, Solingen, Dortmund und Hamm.  Die genauen Abfahrzeiten finden sich im Internet unter: Sonderzüge CSD 2014


Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de