19.12.2012

Neue Ticketpreise ab Januar

2012 gekaufte Einzel-, 4er- und TagesTickets noch bis zum 31. März 2013 gültig


Köln, 18. Dezember 2012. Ab dem 1. Januar 2013 gelten neue Preise für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS). Wie im September des Jahres von VRS-Beirat und VRS-Zweckverband beschlossen, steigen die Ticketpreise zum Jahresbeginn durchschnittlich um 3,9 Prozent. Die Tarifanpassung ist Teil eines Doppelbeschlusses mit der die Gremien des VRS eine marktverträgliche Lösung erzielt haben: "Das Tariffortschreibungsverfahren hätte 2013 eigentlich zu einer Tarifanpassung von 5,6 Prozent und 2014 von 3,15 Prozent geführt.

Im Interesse unserer Fahrgäste konnten wir diese Anpassungsforderungen deutlich reduzieren und durch den Doppelbeschluss auf zwei Jahre verteilen", erläutert VRS-Geschäftsführer Dr. Wilhelm Schmidt-Freitag. 2014 werden die Ticketpreise dann um durchschnittlich 3,6 Prozent steigen.

Die Preisanpassung wird von den VRS-Gremien als unvermeidbar angesehen, um die gestiegenen Lohn-, Material- und Energiekosten auszugleichen.

Tickets des Bartarifs gelten länger
2012 gekaufte Einzel-, 4er- und TagesTickets gelten noch bis zum 31. März 2013. Werden sie bis dahin nicht genutzt, verfallen die Tickets aber nicht, sondern können noch drei Jahre lang, also bis Ende des Jahres 2015, umgetauscht werden. Dabei ist dann nur noch der jeweilige Differenzbetrag zu entrichten.

Die ab dem 1. Januar 2013 gültige Preistabelle finden Sie im Internet unter: Tickets und Preise 2013

Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-57
Fax: 0221/ 20808-857
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de