12.01.2010

Netzwerk spendet Fahrradhelme für Brühler Fahrradsicherheitschecks

Gewinner der Verlosung der Brühler Fahrradsicherheitsüberprüfungen freuten sich über neue Fahrradhelme vom VRS.



Köln, 12. Januar. Während einer kleinen Feierstunde im Brühler Rathaus wurden nun die Gewinner der Verlosung der Brühler Fahrradsicherheitsüberprüfungen ausgezeichnet. Der Hauptgewinn war ein neues verkehrssicheres Fahrrad, das die Schülerin Laura Augsburg überglücklich von Bürgermeister Michael Kreuzberg in Empfang nahm. Noch weitere 30 attraktive Preise wurden an die Teilnehmer vergeben, darunter auch Fahrradhelme und T-Shirts, die das "Netzwerk Verkehrssichere Städte und Gemeinden im Rheinland" mit Sitz beim VRS gespendet hat. "Die alljährlich an den weiterführenden Schulen durchgeführten Fahrradsicherheitsüberprüfungen sind eine von vielen Verkehrssicherheitsaktionen, die die Stadt Brühl in Kooperation mit der Polizei und der Kinderunfallkommission durchführt. Die Verkehrssicherheit der Brühler Schülerinnen und Schüler liegt mir auch im gerade begonnenen Jahr 2010 besonders am Herzen", betonte Bürgermeister Michael Kreuzberg, der sich bei allen beteiligten Unternehmen und Institutionen für die gute und sinnvolle Unterstützung des Fahrradsicherheitschecks bedankte.Die Verlosung wurde begleitend zu der gemeinsamen Verkehrssicherheitsaktion von Polizei, Stadt Brühl und den weiterführenden Schulen in Brühl angeboten, um die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an den freiwilligen Fahrradsicherheitskontrollen zu motivieren. Erstmals wurde in diesem Jahr zusätzlich ein Klassenpreis ausgelobt:

Die Klasse mit den meisten Teilnehmern darf einen Klassenausflug in das Phantasialand unternehmen. Dank der vielen gestifteten Preise konnte die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr um 37 Prozent gesteigert werden. Den Klassenausflug hat sich die Klasse 6c des Max-Ernst-Gymnasiums mit einer Teilnahmequote von 70 Prozent verdient."Mit den Fahrradüberprüfungen soll nicht nur das vorgestellte Fahrrad überprüft, sondern das Thema Verkehrssicherheit in den Focus gestellt werden, um möglichen Unfällen aufgrund nicht funktionstüchtiger Bremsen und unzureichender Beleuchtung vorzubeugen", teilte Monika Noethen von der Stadt Brühl mit, die die Aktion koordinierte. An allen sieben weiterführenden Brühler Schulen wurden die Fahrradsicherheitskontrollen im Herbst 2009 durchgeführt. Insgesamt wurden 645 Fahrräder kontrolliert, davon waren 39 Prozent nicht verkehrssicher. Acht Fahrräder mussten wegen zu großer Mängel vorübergehend aus dem Verkehr gezogen werden. Kleinere Schäden an Beleuchtung und Bremsen wurden direkt vor Ort von den örtlichen Fahrradhändlern, die die Aktion unterstützten, repariert. Die Schüler hatten hierbei die Möglichkeit, den Profis über die Schulter zu sehen und einfache Reparaturen an ihrem Fahrrad selbst zu erlernen.

Pressekontakt:

Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de

Bei Kundenanfragen wenden Sie sich bitte an unsere Schlaue Nummer für Bus und Bahn: 01803-504030 (9 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk abweichend) oder schreiben Sie eine Mail an info@vrsinfo.de.