26.09.2008

MittelrheinBahn - Der neue Zug am Mittelrhein

Der neue Star am Rhein nimmt Fahrt auf.


Köln/Koblenz/Kaiserslautern, 26. September 2008. Gespannt schauten heute (26.09.) die Vertreter aus Politik und Wirtschaft auf die Premiere eines neuen "Stars": Bei der feierlichen Fahrzeugübergabe im Prüfcenter für Schienenfahrzeuge in Wegberg-Wildenrath stellte Siemens zusammen mit dem Betreiber trans regio Deutsche Regionalbahn GmbH den neuen Nahverkehrszug Desiro ML vor. Das Fahrzeug wird ab 14. Dezember unter der Marke MittelrheinBahn im Stundentakt zwischen Köln, Bonn, Koblenz und Mainz unterwegs sein - und zwar im Auftrag der SPNV-Zweckverbände in Rheinland-Pfalz und des Zweck-verbandes Nahverkehr Rheinland (NVR) durch deren Gebiete der Zug rollen wird.

Desiro ML - Der neue Star am Rhein
Der Desiro ML fährt zunächst unter der Überschrift der "neue Star am Rhein" für die MittelrheinBahn. Denn er ist nicht nur hochmodern und ein "Hingucker" - auch die Fahrstrecke der MittelrheinBahn ist äußerst attraktiv: Im herrlichen Rheintal fährt der Desiro ML auf einer der schönsten Bahnstrecken Deutschlands.

Das Fahrzeug steht für eine neue Generation im Schienenpersonennahverkehr. Mit ihm bietet Siemens große Fortschritte im Fahrgastkomfort und in der Sicherheit. Der vollautomatisch klimatisierte Fahrzeuginnenraum, kaum mehr wahrnehmbare Fahrgeräusche und ein modernes Fahrgastinformationssystem machen das Reisen in den neuen Zügen noch komfortabler. Für die erhöhte Sicherheit der Fahrgäste sorgt ein permanentes Videoüberwachungssystem.

Auch trans regio ist mit den neuen Fahrzeugen um einiges flexibler: Entsprechend der individuellen Anforderungen können die Fahrzeuge in der gewünschten Zuglänge zwischen 49 und 282 Meter kombiniert werden. Im Innenraum kann der Betreiber nach Anforderung der SPNV-Aufgabenträger verschiedene Kombinationen wählen und je nach Bedarf somit zum Beispiel mehr Raum für Rollstühle schaffen.

Meilenstein der Bahntechnik
"Mit der Entwicklung der neuen ökonomisch und ökologisch effizienten Regionalzugplattform Desiro ML setzen wir einen innovativen Meilenstein in der Bahntechnik. Wir freuen uns sehr, Angel Trains und dem Betreiber trans regio den ersten Zug übergeben zu können und möchten uns für das Vertrauen bedanken", sagt Jörn F.Sens, Mobility Division, CEO Rolling Stock der Siemens AG zur Eröffnung der Veranstaltung.

Angel Trains, einer der größten europäischen Vermieter von Schienenfahrzeugen hatte bereits 2007 mit Siemens Mobility einen Rahmenvertrag über den Erwerb von Elektro-Triebzügen des Typs Desiro ML abgeschlossen. Insgesamt 16 Züge mit einem Gesamtwert von rund 70 Millionen Euro werden bis zur Betriebsaufnahme der MittelrheinBahn am 14. Dezember 2008 an trans regio übergeben. Die ersten Züge dieser Baureihe werden im Siemens-Werk in Krefeld gefertigt.

Die MittelrheinBahn löst am 14. Dezember 2008 den Regionalverkehr der Regionalbahnlinien RB 26 und RB 32 der DB Regio ab.

Weitere Informationen zum Fahrzeug und zur MittelrheinBahn erhalten Sie auf www.mittelrheinbahn.de und im Siemens-Pressebereich: www.siemens.com/ts-bilder/Angel_Trains

 


Pressekontakt:

Eduard Bobiatynski
Siemens AG
Pressestelle Region Nordrhein
Tel.: 0211 / 399 - 1111
E-Mail: eduard.bobiatynski@siemens.com

 


Isabella Stock
Pressesprecherin
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Tel.: 0221 / 20 80 8 - 47
Fax: 0221 / 20 80 8 - 40
E-Mail: isabella.stock@vrsinfo.de

 

 

 

Kontakt für Kundenanfragen:
Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn (0 180 3) 50 40 30
(9 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk abweichend)