26.05.2014

Mit der „Mobilitätsfibel“ sicher und selbstständig unterwegs

VRS stellte die Neuauflage des Ratgebers an der Grundschule Moitzfeld vor


Bergisch Gladbach, 26. Mai 2014. Mobilität als Chance zu begreifen und nicht als Gefahr - das ist die zentrale Botschaft der Mobilitätsfibel für die Eltern der künftigen Schulneulinge, die der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) jetzt wiederaufgelegt haben.

Der 36-seitige Mobilitätsratgeber, der sich insbesondere an die I-Dötzchen richtet und den Eltern zumeist über die Infoabende für Erstklässler in den Schulen an die Hand gegeben wird, bietet gebündelt die wichtigsten Informationen rund um den sicheren Schulweg und die kindgerechte Mobilität. Zur Sprache kommen dazu auch Themen wie Gesundheit, sicherer Umgang mit Bus und Bahn oder Fortbewegung mit Roller und Fahrrad. Denn Grundlage der Fibel ist das Wissen um die Bedeutung von Bewegung für die körperliche und seelische Entwicklung von Kindern. Dazu gehört, dass Kinder lernen, selbstständig mobil zu sein - auch ohne das "Elterntaxi".

Die Kinder der Bergisch Gladbacher Gemeinschaftsgrundschule Moitzfeld waren mit die Ersten, die die frischgedruckte Fibel heute in den Händen hielten – höchstpersönlich überreicht von Drache Siggi, dem VRS-Maskottchen.
„Für die gesunde körperliche und seelische Entwicklung von Kindern ist es wichtig, dass sie lernen, selbstständig mobil zu werden. Eine einfache Möglichkeit ist das tägliche Zufußgehen zur Schule oder Radfahren“, bringt es der Technische Beigeordnete der Stadt Bergisch Gladbach, Stephan Schmickler, auf den Punkt.

Eigenständig unterwegs statt Elterntaxi
„Gezielte Bewegungsförderung ist auch ein Baustein der Verkehrssicherheits¬arbeit unserer Abteilung Mobilitätsmanagement. Denn je geschickter sich Kinder bewegen, desto sicherer sind sie im Straßenverkehr. Mit der Fibel wollen wir einen Anstoß dafür geben, das „Elterntaxi“ stehen zu lassen und stattdessen die Kinder beim eigenständigen Unterwegssein zu unterstützen“, so VRS-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober. Der VRS steuert zur Fibel einen Extrateil bei, der kurz und knapp Wissenswertes rund um den Nahverkehr mit Kindern im Verbundraum bietet. Ergänzt wird der Beitrag durch familienerprobte Ausflugstipps sowie ein herausnehmbares Würfelspiel mit dem munteren VRS-Verkehrsdrachen Siggi und garantiert spannenden Erlebnisse auf dem Weg zur Drachenschule.

Ob Eltern, Lehrer, Schulen oder Kommunen: Die Mobilitätsfibel kann von allen Interessenten ab sofort kostenlos bestellt werden - solange der Vorrat reicht. Einfach eine Email an mobilitaetsfibel@vrsinfo.de richten. 

Erhältlich ist das Heft auch beim VCD Landesverband NRW e.V., Grupellostr. 3, 40210 Düsseldorf, selbstverständlich auch via Email: an info@vcd-nrw.de.

Zum Downloaden finden Sie die Broschüre auch gleich hier: Mobilitätsfibel 2014

Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de

Verkehrsclub Deutschland - Landesverband NRW e.V.
Uwe Maaßen
Grupellostr. 3, 40210 Düsseldorf
Tel.: 0170/ 7227657
E-Mail: uweyvi.maassen@t-online.de