23.06.2016

Mit den „Bus&Bahn-Detektiven“ den sicheren Umgang mit dem ÖPNV lernen

VRS stellt Grundschulen seine Unterrichtsmaterialien für das Schuljahr 2016/2017 schon jetzt bereit


Köln, 23. Juni 2016. Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) hat seine Unterrichtsmaterialien „Bus&Bahn-Detektive“ für Dritt- und Viertklässler der Grundschulen jetzt neu aufgelegt. Über die Kommunen des VRS wird daher derzeit der Bedarf in den Schulen abgefragt, damit die Materialien auch rechtzeitig zum Schuljahresstart 2016/2017 zugestellt werden können.

Den Nahverkehr rund um die Schule selbst aktiv unter die Lupe nehmen
Mit Hilfe des Unterrichtsmaterials „Bus&Bahn-Detektive – Wir erforschen Verkehrsmittel und Verkehrswege“ können Kinder den Nahverkehr im Umfeld ihrer Schule selbst aktiv unter die Lupe nehmen: Als Detektive mit vielfältigen Forscheraufgaben, gewinnen sie so spielerisch und fantasievoll Sicherheit im Umgang mit Bus und Bahn. „Der VRS möchte Schulen dabei unterstützen, eine praxisnahe Mobilitätserziehung zu realisieren. Alle vorgeschlagenen Aktivitäten sind im Unterricht erprobt und stehen für einen kompetenzorientierten Grundschulunterricht, den wir als außerschulischer Partner gerne unterstützen“, so VRS-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober.

Forscherheft mit heraustrennbaren Arbeitsblättern und Tipps
Im Auftrag des VRS entwickelte der Mobilitätspädagoge Philipp Spitta dieses auf den Verbundraum zugeschnittene altersgerechte Unterrichtsmaterial rund um Bus und Bahn. Kernstücke sind das Forscherheft für Schülerinnen und Schüler mit heraus trennbaren Arbeitsblättern und Handlungstipps zu sechs Aktionsfeldern, die Forschermappe sowie das Begleitheft für Lehrer. Integrierte Forscheraufgaben erlauben es, bestimmte Themen gezielt und spielerisch zu vertiefen. Vernetzungen zwischen den Lehrplänen von Sachunterricht, Deutsch, Mathematik und Kunst sind möglich.
Die humorvoll-farbenfrohen und Darstellungen rundum den VRS-Verkehrsdrachen Siggi als zentraler Identifikationsfigur für die Kinder stammen von Illustrator Rüdiger Pfeffer. Alle Materialien werden den Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Tipp: Interessierte können sich auch direkt beim VRS melden - am besten per E-Mail an: schulberatung@vrsinfo.de


Pressekontakt:
Ute Reuschenberg
stellv. Pressesprecherin
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Tel.: 0221 / 20 80 8 - 47
Fax: 0221 / 20 80 8 - 847
E-Mail: presse@vrsinfo.de