18.11.2013

Mehr Sicherheit bei Datenschutz: TÜV Rheinland prüft App von VRS erfolgreich

Verkehrsverbund Rhein-Sieg erhält Prüfzeichen „Check your App" - Mehr Transparenz und Sicherheit für VRS-Kunden


Köln, 18. November 2013. TÜV Rheinland hat die App des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) auf Einhaltung der Datenschutzregeln bei allen Nutzern geprüft. Damit erhält der Verkehrsverbund als erstes Unternehmen in Deutschland das von TÜV Rheinland eingeführte Prüfzeichen „Check your App". Hintergrund der neuen Prüfung: Datenklau ist nach Analysen von TÜV Rheinland bei Apps nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel. Beim Check von 500 Apps haben die unabhängigen Experten festgestellt, dass rund 40 Prozent aller Apps Daten von Smartphones und Tablets auslesen, ohne dass es für die Funktion erforderlich wäre, der Nutzer hiervon weiß oder seine Einwilligung bewusst gegeben hat.

Bei der Mobilitäts-App des VRS ist genau das nicht der Fall. „Die nach unserem neuen Testverfahren positiv bewertete App nutzt nach Einwilligung des Users nur die Daten, die auch wirklich gebraucht werden", so Gabriele Rauße, Geschäftsführerin der TÜV Rheinland Cert. Bei einer Mobilitäts-App könne dies beispielsweise der aktuelle Standort des jeweiligen Nutzers sein.

„Die schnelle und zuverlässige Information des Fahrgastes vor und während der Reise ist für uns sehr wichtig. Genauso wichtig ist uns aber auch der Datenschutz, daher haben wir unsere beiden Fahrplan-Apps vom TÜV Rheinland prüfen lassen. Das positive Ergebnis freut uns und gibt dem App-Nutzer die Sicherheit, dass seine Daten nicht unerlaubt missbraucht werden", so VRS-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober. Der VRS legt größten Wert auf die Weiterentwicklung und Optimierung seiner Fahrgastinformation. Dabei ist der Trend zur mobilen Kundeninformation ungebrochen. Inzwischen sind insgesamt fast 260.000 Nutzer (iPhone 140.000/Android 119.000) damit mobil unterwegs. Pro Tag wird die App bis zu 80.000-mal von Fahrgästen für Auskünfte genutzt. „Die VRS-App ist ein Erfolgsmodell. Die Nutzerzahlen schießen seit ihrer Einführung im Oktober 2010 in die Höhe. Das ist für uns Ansporn, die App regelmäßig für unsere Kunden auf der Basis von Nutzerrückmeldungen und technischen Weiterentwicklungen zu verbessern", erläutert Dr. Norbert Reinkober. Die beiden verfügbaren VRS-Apps werden ständig weiterentwickelt und der Nachfrage der Kunden entsprechend ausgebaut. Eine Anbindung der Apps an HandyTicket Deutschland ist ebenfalls realisiert, damit können die Kunden mobil nicht nur Verbindungen erfragen, sondern direkt das passende Ticket kaufen und auf dem Handy speichern.

Im Rahmen des neuartigen Prüfverfahrens von TÜV Rheinland werden Apps in Hinblick auf den angemessenen Umgang mit personenbezogenen Daten der User getestet. Die erfolgreichen Prüfergebnisse landen in der öffentlichen Datenbank unter www.checkyourapp.de im Internet. Diese steht interessierten Verbrauchern kostenfrei zur Verfügung. Ein Blick genügt, um sich zu informieren, welche Apps erfolgreich geprüft sind und mit Nutzerdaten vertrauensvoll umgehen.

Insbesondere kostenlose Apps haben häufig ihren zusätzlichen Preis: nämlich die privaten Daten des Users. Was der Nutzer auf dem Bildschirm sieht oder einstellt, ist noch lange nicht das, was die App tatsächlich umsetzt. Denn die Bildschirmanzeige ist lediglich eine Ausgabeschnittstelle, die nur die vom Entwickler gewünschten Informationen anzeigt. So können zum Beispiel Standortdaten, Passwörter, Telefonlisten oder das Surfverhalten des App-Nutzers unbemerkt übertragen werden. Auch Kontakte aus dem digitalen Adressbuch, Textnachrichten, Fotos und Videos sind ungeschützt. „Check your App minimiert diese Missbrauchsmöglichkeiten und kennzeichnet Apps, die Spaß oder Hilfe ohne böse Absichten bieten", erklärt Gabriele Rauße von TÜV Rheinland.

Mehr Informationen auf www.checkyourapp.de

Ihre Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:
Holger Klein
Pressestelle VRS
Tel.: 02 21/ 20 80 8 – 47
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de

Jörg Meyer zu Altenschildesche
Presse TÜV Rheinland
Tel.: 02 21/8 06-22 55
presse@de.tuv.com