22.10.2012

Lennestadt-Altenhundem ist Wanderbahnhof 2012

NRW-Verkehrsminister Groschek und Buchautor Manuel Andrack überreichten die Gewinnerplakette


Köln, 22. Oktober 2012. Die Entscheidung ist gefallen: Der Bahnhof Lennestadt-Altenhundem ist der NRW-Wanderbahnhof 2012. Eine Jury aus Verkehrs- und Wanderexperten wählte den Bahnhof im Sauerland wegen seiner großen Aufenthaltsqualität und der guten Anbindungen an das Wander- und das Nahverkehrsnetz aus mehr als 100 eingereichten Vorschlägen aus. NRW-Verkehrsminister Michael Groschek überreichte heute vor Ort die Gewinnerplakette. Die Auszeichnung der Gemeinschaftskampagne „Busse & Bahnen NRW“ wurde in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben.

„Der Bahnhof Lennestadt-Altenhundem ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich ÖPNV und Freizeitangebote im Sinne der Fahrgäste verknüpfen lassen“, sagte der Verkehrsminister Michael Groschek vor Ort. „Hier wurde in den vergangenen Jahren viel getan und ein Qualitätsstandard geschaffen, der im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnet ist.“ 2007 kaufte die Stadt Lennestadt den Bahnhof und sorgte mit einer Rundumerneuerung dafür, dass (nicht nur) Wanderer sich hier wohlfühlen. Im gut sortierten Reisezentrum des Bahnhofs gibt es jede Menge Infomaterial. Ein uriges Café im Bahnhof sowie weitere Gastronomiebetriebe im Umfeld bieten Stärkungen vor und nach der Tour. Und dank einer optimalen Anbindung an das Wegenetz können Wanderer direkt zu ihrem Ausflugsvergnügen starten. Bei der Orientierung helfen große Übersichtskarten vor dem Gebäude. Neben dem Premium-Wanderweg Rothaarsteig führen viele weitere reizvolle Wanderwege durch die Mittelgebirgslandschaft der Umgebung – darunter mit dem Naturerlebnispfad an der Hohen Bracht sogar eine barrierefreie Strecke. „Für uns war das ein besonderer Pluspunkt“, betont Birgit Strecker, Leiterin Kommunikation beim Kompetenzcenter Marketing NRW (KCM), die mit in der Jury saß. „Viele Menschen nutzen den Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen, um ihre Freizeit aktiv zu gestalten. Umso schöner, wenn sie hier vor Ort ein derart maßgeschneidertes Angebot vorfinden.“

Und auch die Anbindung des Bahnhofs ist preiswürdig: Mit dem Ruhr-Sieg-Express (RE 16) und der Ruhr-Sieg-Bahn (RB 91) ist Lennestadt-Altenhundem für Wanderer aus dem Ruhrgebiet und dem Siegerland bestens zu erreichen.

Mit Manuel Andrack auf Gewinnertour 
Nach Iserlohn und Heimbach ist Lennestadt-Altenhundem der dritte NRW-Wanderbahnhof. Mehr als 140 Vorschläge gingen für die diesjährige Wahl ein – ein Zeichen für die große Wanderbegeisterung der Fahrgäste im Land. Zehn von ihnen konnten heute zur Belohnung an einer Tour rund um den NRW-Wanderbahnhof des Jahres 2012 teilnehmen, die der Buchautor und Pate der Wanderbahnhofs-Aktion Manuel Andrack ausgearbeitet hat. „Die Region rund um Lennestadt bietet viele reizvolle Wanderstrecken. Da hatte ich bei der Auswahl die Qual der Wahl“, so Andrack. Auch ansonsten stehen bei dem Journalisten gerade wichtige Entscheidungen an. Schließlich arbeitet er gerade mit Hochdruck an der Tourenauswahl für den kostenlosen Wanderführer „Wunderbar wanderbar!“ der Gemeinschaftskampagne „Busse & Bahnen NRW“, dessen neue Ausgabe im kommenden Jahr erscheint.

Nähere Informationen zum Wanderbahnhof gibt es unter: www.busse-und-bahnen.nrw.de

 

Pressekontakt:
Holger Klein
Kompetenzcenter Marketing NRW
bei der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/20 808 47
Fax: 0221/20 808 88 47
E-Mail: holger.klein@vrsinfo.de