28.02.2005

LAGA Kombiticket, 01.04.2005

Landesgartenschau optimal an Nahverkehr angebunden...


Gelsenkirchen/Köln. Zur Landesgartenschau in Leverkusen bieten die Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR) auf die Besucher zugeschnittene KombiTickets an. Diese beinhalten neben dem Eintritt zu der am 16. April startenden Veranstaltung auch das Ticket für Bus und Bahn.
Ab dem 16. April gibt es drei verschiedene KombiTickets: eines für Leverkusen und Umgebung (Tarifgebiete Leichlingen, Burscheid, Odenthal, Bergisch Gladbach, Köln, Monheim und Langenfeld) für 12,50 Euro. Für 17 Euro ist ein KombiTicket für den gesamten VRS-Raum erhältlich. Ebenfalls für 17 Euro ist eine Version im Angebot, die die gesamte Grenzregion von VRR und VRS umfasst. Damit sind alle Bus- und Bahnlinien des Nahverkehrs zwischen Mönchengladbach, Düsseldorf, Wuppertal, Köln und natürlich auch Leverkusen abgedeckt. Kinder unter sechs Jahren fahren unentgeltlich.

Die Tickets für den gesamten VRS-Raum und Leverkusen mit Umgebung sind in den unternehmenseigenen Verkaufstellen der VRS-Partnerunternehmen, in den meisten Bussen und an den stationären Ticketautomaten der DB und SWB erhältlich. Das KombiTicket für die Grenzregion von VRR und VRS wird bei Verkaufsstellen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr angeboten.

Das Gelände der Landesgartenschau ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Buslinien 203, 210, 211, 233 halten direkt am Haupteingang-Mitte. Die Buslinie 208 bringt Besucher der Landesgartenschau bis zur Haltestelle Rheinallee/LAGA, ganz in der Nähe des Eingangs Rheinufer. Alle genannten Buslinien fahren vom und zum zentralen Omnibusbahnhof an der S-Bahn-Haltestelle Leverkusen-Mitte.

Fahrplanauskünfte gibt es entweder online unter www.vrsinfo.de bzw. www.vrr.de oder telefonisch unter 0180 3 / 50 40 30 (9 Cent/Min. - Telekom-Festnetz).