23.10.2001

Kundenbarometer NRW, 23.10.2001

VRS koordiniert 11.000 Interviews, um Qualität aus Kundensicht zu messen


Köln. Die gute Arbeit der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH (VRS) hat auch bei der Landesregierung in Düsseldorf Anerkennung gefunden. Als Projekt im Rahmen des Landesprogrammes "Service und Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr" hat die VRS-GmbH grünes Licht erhalten, ein landesweites Kompetenzcenter "Marketing", das alle verbundübergreifenden Tarif-, Vermarktungs- und Marktforschungs-aktivitäten für den öffentlichen Personennahverkehr in NRW wahrnehmen soll, einzurichten. In Abstimmung mit allen Beteiligten wird der VRS nun u.a. für alle neun Kooperationsräume in Nordrhein-Westfalen erstmalig die Durchführung eines NRW-weiten Kundenbarometers koordinieren.

Erste regionsübergreifende Kundenzufriedenheitsstudie

Die Akzeptanz und Attraktivität des Nahverkehrs hängen in hohem Maße von der Zufriedenheit der Kunden ab. Um zu erfahren, wie zufrieden die Fahrgäste mit dem Angebot des öffentlichen Nahverkehrs in NRW sind und um eventuelle qualitätssichernde bzw. qualitätsverbessernde Maßnahmen einleiten zu können, wird das Markt- und Meinungsforschungsinstitut EMNID im Auftrag des VRS 11.000 Telefoninterviews NRW-weit führen. Die Erhebung wird in zwei Wellen