26.10.2016

Kerpener Netzwerk 55plus erarbeitet gemeinsam mit dem VRS Atlas zur Mobilität im Alter

VRS lobt hohes Engagement der Kerpener Seniorinnen und Senioren


Kerpen/Köln, 26. Oktober 2016. Mobilität im Alter ist für ältere Menschen von großer Bedeutung, bedeutet sie doch den Erhalt von Unabhängigkeit und Lebensqualität. So lange wie möglich zu Fuß, mit dem PKW oder Fahrrad unterwegs sein zu können, ist der Wunsch aller Seniorinnen und Senioren. Die Gruppe ÖPNV des Kerpener Netzwerks 55plus stellte nun gemeinsam mit Bürgermeister Dieter Spürck und dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) den ersten Kerpener Seniorenatlas vor, in dessen Mittelpunkt das Thema Mobilität steht. Der Atlas möchte anhand von Karten der Kerpener Stadtteile das Augenmerk auf Sitzbänke, behindertengerechte Parkplätze sowie Bushaltestellen lenken. Wander- und Fahrradtouren sowie zahlreiche Informationen über das Netzwerk 55plus runden den Atlas ab. Die Netzwerkgruppe ÖPNV gibt es seit vielen Jahren. Sie arbeitet eng mit dem VRS zusammen, der sie von Beginn an bei allen Fragen und Aktionen unterstützt. Die Idee des Seniorenatlasses entstand vor einigen Jahren, als die Gruppe gemeinsam mit dem Verkehrsverbund einen Fußgängercheck in Kerpen durchführte.

Bürgermeister Dieter Spürck freut sich über das Engagement: „Dem Netzwerk ist hier eine ganz wunderbare Broschüre gelungen. Sie ist informativ und stellt daneben noch das Netzwerk 55plus vor. Ich möchte allen Beteiligten meinen herzlichen Dank aussprechen, denn das Heft wurde ausschließlich über Anzeigen finanziert, die von den Netzwerkerinnen und Netzwerkern auch persönlich akquiriert worden sind.“

Auch der Verkehrsverbund sieht das Engagement des Kerpener Netzwerks positiv: „Das Kerpener Netzwerk leistet mit dem Atlas einen wichtigen Beitrag zur Förderung der selbstständigen Mobilität älterer Menschen. Die sehr engagierte Arbeit der Gruppe haben wir sehr gerne unterstützt“, so Dr. Norbert Reinkober, Geschäftsführer der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH.

Der Seniorenatlas ist im Kerpener Rathaus kostenlos erhältlich.

Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH   
Benjamin Jeschor   
Stellvertrender Pressesprecher
Glockengasse 37-39     
50667 Köln       
Tel.: 0221/ 20808-471    
E-Mail: benjamin.jeschor@vrsinfo.de