01.03.2016

In NRW gibt es 15 neue Mobilitätsmanager

Zweiter Landeslehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement" abgeschlossen


Düsseldorf/Köln, 1. März 2016. In Nordrhein-Westfalen gibt es 15 neue Mobilitätsmanager. Staatssekretär Michael von der Mühlen aus dem Verkehrsministerium überreichte den Absolventen des landesweiten Lehrgangs die Urkunden für ihre erfolgreiche Teilnahme. Ziel des mehrstufigen Lehrgangs war, Kommunen auf die neuen Mobilitätsanforderungen vorzubereiten und sie bei der Entwicklung von kombinierten Angeboten aller Verkehrsträger – von Bus und Bahn über Fahrrad, Fußgänger, Carsharing bis hin zum Mitfahrauto – zu unterstützen.

Von der Mühlen sagte bei der Urkundenübergabe: „Sie haben die Meisterschmiede für eine zukunftsfähige Mobilität absolviert. Damit sich die Fortbildung für Ihre Kommunen lohnt, sollen Sie mit diesem Wissen bezahlbare, sichere, effiziente und umweltschonende Mobilität in Ihrer Stadt oder Gemeinde weiterdenken und gestalten. Der Zündschlüssel der Zukunft ist das Smartphone, für die modernen Verkehrsnetze wird die Software aus intelligenten Ideen und Verknüpfungen immer wichtiger."

Das Verkehrsministerium hat gemeinsam mit der Geschäftsstelle des „Zukunftsnetz Mobilität NRW" (angesiedelt beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg) in den vergangenen Monaten zum zweiten Mal den Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement" angeboten, um praxisorientierte Handlungsstrategien für die jeweilige Kommune zu entwickeln. Inzwischen sind in den Lehrgängen bereits 40 Kommunalvertreter als Mobilitätsmanager ausgebildet worden. Der dritte Lehrgang ist bereits gestartet, ein vierter für das Jahr 2017 geplant.

Im Verlauf des Lehrgangs erarbeiten die Teilnehmer unter fachlicher Begleitung von Experten einen Fahrplan zur Erstellung eines kommunalen Mobilitätsplans. Beim Mobilitätsmanagement geht es um die systematische Entwicklung, Förderung und Vermarktung von verkehrsmittelübergreifenden Angeboten. Aufgrund der Kenntnis der lokalen Rahmenbedingungen und ihrer Gestaltungsmöglichkeiten haben die Kommunen die besten Voraussetzungen als Träger und Initiatoren zu agieren. Sie übernehmen die koordinierende Rolle zwischen den verschiedenen Akteuren des Mobilitätsmanagements, werden als Motivatoren tätig und regen so Bürger und lokale Unternehmen an, auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel umzusteigen und ihr Mobilitätsverhalten bewusst und ohne Zwang zu verändern.

Weitere Informationen zum Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement": http://www.zukunftsnetz-mobilitaet.nrw.de/zukunftsnetz/lehrgang-mobilitaetsmanagement


Pressekontakt:
Zukunftsnetz Mobilität NRW
Sitz: Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein/Pressestelle Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
E-Mail: presse@vrsinfo.de