22.06.2015

Falträder erweitern Mobilitätsradius des ÖPNV

Neue Kooperation von ADFC NRW und VRS bietet hochwertige Falträder bei ausgewählten Händlern der Region zu stark vergünstigten Konditionen an


Köln, 22. Juni 2015. Kein Problem, wenn der Weg zur nächsten Haltestelle etwas weiter ausfällt: Per Fahrrad kann die Distanz mühelos überbrückt werden! Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club NRW (ADFC NRW) bieten daher ab sofort bei ausgewählten Händlern hochwertige Falträder zu vergünstigten Konditionen an.

Falträder als sinnvolle Ergänzung zu Bus und Bahn – Mitnahme als Gepäckstück
Gerade im ländlichen Raum erschließt das Rad als Ergänzung zum ÖPNV einen deutlich erweiterten Mobilitätsradius. Pluspunkt der Falträder: Sie können in Bussen und Bahnen kostenlos und bequem transportiert werden. Denn zusammengeklappt zählen sie zu den Gepäckstücken und unterliegen nicht den Regeln der Fahrradmitnahme im ÖPNV. Das Lösen eines FahrradTickets ist beim Faltrad also nicht nötig. Vorteil des Faltrades ist es außerdem, dass es am Ziel ganz einfach diebstahlsicher in Büro, Keller oder Treppenhaus untergebracht werden kann. Das Faltrad-Angebot wurde durch vergleichbare Kooperationen bereits in zahlreichen Regionen Deutschlands, darunter München, Hamburg, Rhein-Main und Rhein Neckar erfolgreich etabliert.

Ersparnis von bis zu 150 Euro
Durch die Kooperation von VRS und ADFC NRW können Falträder der Marke Tern vergünstigt erworben werden: Das Faltrad Link D8 mit einer 8-Gang-Kettenschaltung kostet 599,- € (statt 739,- €), das Faltrad Link D7i mit einer 7-Gang-Nabenschaltung 749,- € (statt 899,- €). Kooperationspartner sind neben dem ADFC NRW auch der Großhändler Hartje zusammen mit ausgewählten Fahrradhändlern in der Region. Die Fahrräder sind mit den Logos von VRS und ADFC versehen.

Zusätzlich zu den attraktiven Preisvorteilen, gibt es von VRS, ADFC NRW und Fahrradhändlern für die ersten 200 Kunden weitere Extras:

  • ein hochwertiges Trelock-Fahrradschloss im Wert von 55,- Euro,
  • einen VRS-Rucksackregenschutz,
  • eine kostenlose Jahres-Familienmitgliedschaft im ADFC für ein Jahr im Wert von 58,- Euro,
  • eine ADFC-Radkarte und
  • eine kostenlose Erstinspektion durch den Fahrradhändler.

Die teilnehmenden Fahrradfachhändler innerhalb des VRS-Gebietes und weitere Informationen finden Sie online unter: www.vrsinfo.de/faltrad

 

Bildunterschrift: Die Kooperationspartner (v.l.n.r.): Dr. Norbert Reinkober (Geschäftsführer Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH), Sven Bersch, (ADFC Kreisverband Rhein-Berg-Oberberg e.V.) und Isabelle Klarenaar (Pressesprecherin des ADFC-Landesverbandes NRW)

 

Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847


Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club NRW e. V.
Isabelle Klarenaar
Pressesprecherin
Hohenzollernstr. 27-29
40211 Düsseldorf
Tel.: 0211/ 68708-11
Fax: 0211/ 68708-20