25.11.2014

Deutliche Kapazitätserhöhungen an Adventsamstagen

DB und NVR setzen für Einkäufer und Weihnachtsmarktbesucher 25 Sonderzüge ein


Köln, 25. November 2014. Der Nahverkehr Rheinland (NVR) setzt für Einkaufsbummler und Weihnachtsmarktbesucher auch in diesem Jahr wieder zusätzliche Züge an den Adventsamstagen (29. November, 6., 13. und 20. Dezember) ein. Durch insgesamt über 5.000 zusätzliche Zugkilometer bieten NVR und DB Regio eine deutliche Verbesserung der Reisemöglichkeiten und der Kapazitäten. An allen vier Adventssamstagen verkehren zusätzliche Züge von Siegen, Mönchengladbach, Gerolstein, Hennef, Euskirchen und Düren nach Köln und wieder zurück sowie zwischen Euskirchen und Bonn. In Absprache mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr fahren zudem zwei zusätzliche Züge des RE 1 von Dortmund nach Köln und zurück. Insgesamt hat der NVR 25 zusätzliche Sonderzüge für die jeweiligen Adventssamstage bestellt. Im gesamten Zeitraum des Adventsverkehrs erhöht sich somit das Angebot für die Nahverkehrskunden um rund 33.000 Sitzplätze (8.250 Sitzplätze pro Adventssamstag). 

„An den kommenden Wochenenden werden wieder viele tausend Einkäufer und Weihnachtsmarktbesucher mit dem Zug nach Köln und zurück fahren. Wir haben deshalb zusammen mit DB Regio die Kapazitäten aufgestockt und bieten an jedem der vier Adventsamstage rund 8250 zusätzliche Sitzplätze an“, so NVR-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober.

Die Reisenden werden durch gesonderte Fahrplanaushänge in den Bahnhofsgebäuden und auf den Bahnsteigen über die zusätzlichen Züge informiert. Die Fahrpläne der Sonderverkehre an den Adventssamstagen gibt es zudem zum Download unter: Aktuelle Fahrplanänderungen

Welcher Fahrschein?

Für Gruppen bis zu fünf Personen empfiehlt sich im Verkehrsverbund Rhein-Sieg das TagesTicket 5 Personen. Es gilt samstags oder sonntags ganztägig, sowie von Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis nachts um 3 Uhr am Folgetag und kostet für die Nutzung des gesamten erweiterten VRS-Netz 33,90 Euro (Preisstufe 5). Wer alleine unterwegs ist, kann preiswert mit dem TagesTicket 1 Person (für 23,80 Euro mit Gültigkeit im gesamten erweiterten VRS-Netz) fahren. Gruppen bis fünf Personen oder Einzelpersonen, die in ganz NRW unterwegs sind, können das SchönerTagTicket NRW 5 Personen (41 Euro) bzw. das SchönerTagTicket Single (28,50 Euro) kaufen.

HandyTicket zum halben Preis

Übrigens: Am ersten Adventswochenende bieten die Verkehrsunternehmen im VRS ihren Kunden ein besonderes Schnäppchen an: denn am Samstag, 29. November, und Sonntag, 30. November, bezahlen alle Fahrgäste, die ein VRS-Handyticket benutzen, nur die Hälfte des regulären Preises. Dieses Angebot gilt allerdings nicht für NRW-Tickets.

Weitere Reiseinformationen erhalten Sie im Internet unter: www.vrsinfo.de  und www.bahn.de , durch Aushänge an den Bahnhöfen sowie über die NRW-Hotline im Verkehrsverbund Rhein-Sieg: 01806-50 40 30 (Festnetz 20ct/Anruf, Mobil max. 60ct/Anruf).

Pressekontakt:
Nahverkehr Rheinland GmbH
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Holger Klein
Pressesprecher
Tel.: 0221/ 20808-47
Fax: 0221/ 20808-847
holger.klein@vrsinfo.de

Dirk Pohlmann
DB Sprecher NRW
Tel. +49 (0) 211 3680-2080
Fax +49 (0) 211 3680-2090
presse.d@deutschebahn.com
www.deutschebahn.com/presse