19.06.2009

Der Schulweg als Erlebnisraum - neuer Mobilitätsratgeber von VCD und VRS

Drache Siggi übergibt Grundschülern die ersten Mobilitätsfibeln.



Köln, 19. Juni 2009. Mobilität als Chance, nicht als Gefahr, und der Schulweg als wichtiger Erlebnis- und Erfahrungsraum, gerade auch für die künftigen Schulneulinge - dies sind die zentralen Botschaften der erstmals gemeinsam von Verkehrsclub Deutschland e. V.(VCD) und Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) herausgegebenen Mobilitätsfibel.
Die Kinder der Klasse 1 / 2 b der Grundschule Steinbergerstraße in Köln-Nippes mit Lehrerin Verena Pappert und Schulleiterin Christa Greven sind die Ersten, die die neue Fibel heute (am 19. Juni) in den Händen halten - höchstpersönlich überreicht von Drache Siggi, dem VRS-Maskottchen. Der hatte dazu noch eine weitere Überraschung parat: Ein drei Meter langes Drachenwürfelspiel, das er zur Freude der Kinder auf dem Boden ausbreitete. Das lustige Spiel um den erlebnisreichen Weg zur Drachenschule, das - natürlich kleiner - auch im Mittelteil jeder Fibel enthalten ist, wurde von den Kindern sogleich begeistert und ausgiebig "getestet". Neben dem großen Spaß hat es natürlich einen weiteren Sinn: Es zeigt, dass der Schulweg voller Abenteuer und Überraschungen stecken kann ....

Kinder dabei unterstützen, selbstständig mobil zu werden
Die völlig überarbeitete, erstmals 2003 vom VCD herausgegebene Mobilitätsfibel bietet die wichtigsten Informationen zur kindgerechten Mobilität - inklusive den Aspekten Gesundheit, sicherer Umgang mit Bus und Bahn und Fortbewegung mit Roller und Fahrrad. "Für die gesunde körperliche und seelische Entwicklung von Kindern ist es wichtig, dass sie lernen, selbstständig mobil zu werden. Eine einfache Möglichkeit ist das tägliche Zufußgehen zur Schule oder Radfahren", bringt es Uwe Maaßen, Sprecher des VCD Landesverbandes NRW e.V., auf den Punkt.

Dieser Ansatz überzeugte auch den VRS, der kurzerhand beschloss, sich an der Fibel mit einem eigenen, 12-seitigen Beitrag rund um Drache Siggi als Sympathieträger zu beteiligen. VRS-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober: "Gezielte Bewegungsförderung ist auch ein Baustein der Verkehrssicherheits¬arbeit unseres Netzwerks "Verkehrssichere Städte und Gemeinden im Rheinland". Denn je geschickter sich Kinder bewegen, desto sicherer sind sie im Straßenverkehr. Mit der Fibel wollen wir einen Anstoß dafür geben, das "Elterntaxi" stehen zu lassen und stattdessen die Kinder beim eigenständigen Unterwegsein zu unterstützen."

Die 48-seitige Mobilitätsfibel kann von Schulen und Eltern kostenlos beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg, Stichwort "Mobilitätsfibel", Glockengasse 37-39, 50667 Köln, bestellt oder weiter unten auf dieser Seite heruntergeladen werden. Zu beziehen ist sie auch über den VCD Landesverband NRW e.V., Grupellostr.3, 40210 Düsseldorf, E-Mail: info@vcd-nrw.de.

Pressekontakt:

Verkehrsclub Deutschland - Landesverband NRW e.V.
Uwe Maaßen
Grupellostr. 3, 40210 Düsseldorf
Tel.: 0170 - 72 27 657
E-Mail: uweyvi.maassen@t-online.de

Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Ute Reuschenberg
Glockengasse 37-39, 50667 Köln
Tel.: 0221/ 20808-57
E-Mail: ute.reuschenberg@vrsinfo.de

Bei Kundenanfragen wenden Sie sich bitte an unseren Schlaue Nummer für Bus und Bahn: 01803-504030 oder schreiben Sie eine Mail an info@vrsinfo.de.