28.02.2012

Das Sozialticket im VRS kommt zum 1. März 2012

MobilPass gewährleistet Mobilität auch für einkommensschwache Menschen


Köln, 28. Februar 2012. Im gesamten Gebiet des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg ist ab 1. März 2012 das Sozialticket nutzbar. Damit wird Mobilität auch für einkommensschwache Menschen gewährleistet. Die Berechtigten können bei ihrem zuständigen JobCenter oder Sozialamt bzw. dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) einen MobilPass beantragen und damit rabattierte Fahrkarten kaufen. Inhaber des MobilPasses können zwei Tickets rabattiert erwerben: das MonatsTicket MobilPass, mit dem die Nutzer einen Monat lang in den vorher gewählten Tarifgebieten unterwegs sein können sowie das 4erTicket MobilPass, bei dem pro Fahrt eines der vier Felder abgestempelt werden muss.

Die MobilPass-Tickets sind verbundweit erhältlich und angelehnt an das bekannte Preisstufensystem des VRS. Somit können die Berechtigten mit der hierfür erforderlichen Preisstufe zu jedem gewünschten Ziel fahren – auch über Stadt- und Kreisgrenzen hinaus. Das MonatsTicket MobilPass ist darüber hinaus rund um die Uhr gültig, ausschließlich an Berechtigte für MonatsTickets MobilPass übertragbar und ermöglicht die Mitnahme von einem Erwachsenen (sofern berechtigt) sowie von bis zu drei Kindern sowie eines Fahrrades werktags ab 19.00 Uhr bzw. an Wochenenden und Feiertagen ganztags. Die 4er- und MonatsTickets MobilPass gelten nur im VRS-Verbundraum sowie der Stadt Monheim. Die Mittel für die Rabattierung des Tickets kommen aus einem Fördertopf des Landes.

Der MobilPass kann von folgenden Berechtigten erworben werden:

  • Empfänger von ALG II und Sozialgeld (SGB II),
  • Empfänger von Leistungen für Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie laufender Hilfe zum Lebensunterhalt von Einrichtungen (SGB XII),
  • Empfänger von Regelleistungen nach dem Asylbewerbergesetz,
  • Empfänger von Laufenden Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz.

Darüber hinaus sind in Köln und in Bonn auch die übrigen Inhaber des KölnPasses bzw. des Bonn-Ausweises berechtigt, das Ticketangebot MobilPass zu nutzen. 4erTickets MobilPass sowie MonatsTickets MobilPass sind nur in Verbindung mit einem gültigen MobilPass, KölnPass oder Bonn-Ausweis und jeweils einem Lichtbildausweis nutzbar.

Den MobilPass erhalten die Berechtigten bei ihrem zuständigen JobCenter oder Sozialamt. Die MobilPass-Tickets bzw. die Wertmarke MonatsTicket MobilPass erhalten die Berechtigten dann bei den Vertriebsstellen der VRS-Verkehrsunternehmen sowie bei vielen Busfahrern. An Fahrkartenautomaten und in Kundencentern der Deutschen Bahn sind die MobilPass-Tickets aus vertrieblichen Gründen erst ab 1. April 2012 erhältlich.

Für Besitzer von KölnPass oder Bonn-Ausweis gibt es noch einmal spezielle Vergünstigungen. So kostet die Preisstufe 1b beim 4erTicket in Bonn statt 5,60 Euro nur fünf Euro und das MonatsTicket in Bonn und Köln 31,80 Euro statt 34,50.

Weitere Infos und Preise unter: MobilPass-Tickets

 

Pressekontakt:
Holger Klein
Pressesprecher
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Tel.: 0221 / 20 80 8 - 47
Fax: 0221 / 20 80 8 - 847
holger.klein@vrsinfo.de
http://www.vrsinfo.de