14.07.2005

Broschüre Rheinstrecke, 14.07.2005

Mit der Bahn durch die reiche Kulturlandschaft des Mittelrheintals...


Koblenz. Mit dem neuen Leporello "R(h)ein in die Bahn" veranschaulichen der Zweckverband SchienenPersonenNahVerkehr Rheinland-Pfalz Nord, der VRM Verkehrsverbund Rhein-Mosel, der VRS Verkehrsverbund Rhein-Sieg und die DB Regio AG Region Südwest, dass Bahnfahren nicht nur Mittel zum Zweck ist: Auf der Eisenbahnstrecke im Mittelrheintal zwischen Bonn und Bingen lohnt es sich, seine Aufmerksamkeit auf die Landschaft statt auf die Zeitung zu richten.

Der Blick aus dem Zugfenster auf ein durchweg beeindruckendes Panorama, das schon im 19. Jahrhundert viele Maler zu Leporellos (faltbare Dokumente in Form einer Ziehharmonika) inspirierte, ermöglicht dem Reisenden eine neue Perspektive des Bahnfahrens. Die Strecke verläuft durch Naturschutz- und Weinbaugebiete, führt vorbei an Industrielandschaften und mittelalterlichen Burgen sowie romantischen Stätten wie zum Beispiel der Loreley.

Die Herausgeber möchten mit dem Flyer "R(h)ein in die Bahn" verdeutlichen, dass eine Fahrt mit der Bahn eine Reise ist, die kulturelles Erleben auf bequeme und stressfreie Art möglich macht. Die Fahrgäste können sich zurücklehnen, die Landschaft genießen und kulturgeschichtliche Hintergründe zu den wichtigsten Stationen erfahren, die das Geographische Institut der Universität Bonn für den Flyer aufbereitet hat.

Der kostenlose Flyer ist in den entsprechenden Verbundgebieten ab Ende Juli an allen Fahrkarten-Verkaufsstellen erhältlich und in allen Zügen ausgelegt. Außerdem kann er im Internet unter www.der-takt.de, www.vrminfo.de sowie www.vrsinfo.de/index.php heruntergeladen werden.

 

Kontakt:
Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Nord
Thomas Nielsen
Tel. 0261 / 30 390-26
t.nielsen@spnv-nord.de

VRM Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH
Ulrich Barwinski
Tel. 0261 / 30 355-13
u.barwinski@vrminfo.de

VRS Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Ariane Weber
Tel. 0221 / 20 80 8-47
ariane.weber@vrsinfo.de

DB Regio AG Region Südwest
Manfred Krämer
Tel. 0261 7 30 477-56
manfred.m.kraemer@bahn.de