05.10.2001

Baumaßnahmen am Bahnhof Brühl-Kierberg

VRS setzt kundenfreundliche Lösung durch


Köln. Gute Nachrichten für Bahnkunden in Kierberg: Nach einjährigem Bemühen ist es dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg gelungen, gegenüber der DB Netz AG und DB Station und Service AG eine kundenfreundliche Lösung für die von 2002 bis 2005 andauernden Baumaßnahmen am Bahnhof Kierberg durchzusetzen. Gebaut werden eine Unterführung der Gleise mit einem behindertengerechtem Aufzug auf dem Mittelbahnsteig, und das alte Stellwerk wird durch modernste Stellwerktechnik ersetzt. Statt aber einer von der DB Netz AG und DB Station und Service geplanten provisorischen Brücke von Bahnsteig zu Bahnsteig wird während der Baumaßnahmen der Stellwerksleiter die Kunden wie bisher sicher über die Gleise führen. Walter Reinarz, VRS-Geschäftsführer, unterstreicht die Notwendigkeit der VRS-Lösung: "Aus Sicht des VRS stellt eine provisorische Brücke für gehbehinderte und ältere Menschen sowie Kunden mit viel Gepäck oder Kinderwagen ein schwer zu überwindendes Hindernis dar. Eine solche Lösung ist nicht im Sinne unserer Kunden und somit nicht mit unseren Vorstellungen von Kundenservice vereinbar."