23.07.2019

Auf Tour durchs VRS-Gebiet mit Manuel Andrack

Beliebte Wandertage führen 2019 nach Dahlem und Hoffnungsthal – Anmeldung läuft


Köln, 23. Juli 2019. Die beliebten Wandertage des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg (VRS) werfen ihre Schatten voraus: Der VRS lädt am Sonntag, 25. August, und am Sonntag, 29. September, wieder zu Tagestouren auf schönen Strecken im Verbundgebiet ein. Geleitet werden die Wandertage vom wohl bekanntesten Wanderer Deutschlands, Manuel Andrack. Die erste Tour führt die VRS-Wandergruppe nach Dahlem, die zweite nach Hoffnungsthal. Beiden gemein: Sie sind mit dem ÖPNV bequem zu erreichen. Mit Bus und Bahn können die Fahrgäste die Region immer wieder neu entdecken.

In Dahlem entdecken die Wanderer am 25. August gemeinsam mit Manuel Andrack das Naturschutzgebiet Wasserdell, hören auf dem Vogellehrpfad verschiedenste Vogelstimmen und gehen auf Blockbohlen durch das Moor. Am Glaadtbach erkunden sie außerdem das Revier von Eisvogel, Graureiher und Schwarzstorch. Zwischendurch folgt die Gruppe der „via publica“, einer der wichtigsten Straßen des Römischen Reiches. Start- und Zielpunkt der rund zwölf Kilometer langen Tour ist der Bahnhof Dahlem (Eifel). Los geht es um 11 Uhr.

Der Wandertag in Hoffnungsthal am 29. September folgt den Spuren von 2000 Jahren Bergbaugeschichte. Vom Hammerwerk Hoffnungsthal geht es entlang von Bachtälern und ehemaligen Abraumhalden hinauf zum Förderturm des Franziskaschachts, dessen Maschinenhaus heute das Bistro eines Golfclubs ist. Auch hier startet und endet die Wanderung am Bahnhof. Die Länge beträgt rund zwölf Kilometer, Start ist um 10.15 Uhr.

Die Teilnahme an den VRS-Wandertagen ist kostenlos, die Plätze sind stets heiß begehrt. Die Anmeldung ist möglich online unter www.vrs.de/wandern oder telefonisch: 0221/20808-0.

Pressekontakt:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Jessica Buhl
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0221/ 20808-57
jessica.buhl@vrsinfo.de