05.10.2004

Anerkennung von DB-Fahrausweisen auf der SSB-Linie 66/ St. Augustin und Bonn

Optimale Verknüpfung von Fern- und VRS-Nahverkehr...


Bonn/ Düsseldorf/ Köln. Ab Oktober können Fernverkehrsreisende, die am ICE-Haltepunkt in Siegburg/Bonn zur Weiterreise nach St. Augustin und Bonn den Nahverkehr nutzen möchten, vor Reisebeginn einen durchgehenden Fahrausweis lösen. Darauf einigten sich der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS), die Deutsche Bahn AG (DB), die Stadtwerke Bonn und die elektrischen Bahnen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg Kreises (SWB/SSB). Bisher mussten Kunden für die Fahrt vom ICE-Haltepunkt Siegburg/Bonn nach Bonn beziehungsweise St. Augustin ein separates VRS-Ticket lösen. Die neue Anschlussregelung war notwendig, da mit Eröffnung der Fernverkehrsstrecke Frankfurt - Köln im Jahr 2002 die Zahl der Fahrgäste auf der Relation Frankfurt - Siegburg - Bonn stark angestiegen ist. Das Angebot ist gültig für den sogenannten Telekom Express (Stadtbahnlinie 66) und das gesamte Nahverkehrsangebot in Bonn und St. Augustin. Selbstverständlich können auch Reisende aus Bonn oder St. Augustin kommend, dieses Angebot nutzen. Erhältlich sind die DB-Fahrausweise bundesweit über die Vertriebskanäle der DB, also Fahrkartenausgaben und Fahrausweisautomaten. Bestellbar sind die Tickets unter www.bahn.de.

Kontakt:
Deutsche Bahn AG/ Gerd Felser/ Pressesprecher NRW/ (Tel. 0211-3680-2060/ Fax: 0211-3680-2090/ Email: gerd.felser@bahn.de

Stadtwerke Bonn GmbH/ Werner Schui/ (Tel. 0228-711-2007/ Fax: 0228-711-2555/ Email: redaktion@stadtwerke-bonn.de

Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH/ Ariane Weber/ Krebsgasse 5-11/ 50667 Köln/ (Tel. 0221-20808-47/ Fax: 0221/ 20808-40/Email: ariane.weber@vrsinfo.de