VRS-Logo VRS-Newsletter
Ausgabe November 2021
 

Liebe Leser*innen,

wenn Angebot, Takt und Qualität stimmen, sind die Bedingungen geschaffen, um Menschen zum Umstieg auf Öffentliche Verkehrsmittel zu bewegen. Nach dem Ausbau der Strecke Köln – Bergisch Gladbach wird die Kreisstadt das Angebot erhalten, das sie verdient: Der Nahverkehr Rheinland (NVR) plant, Bergisch Gladbach mit zwei neuen S-Bahn-Linien auszustatten. So entsteht in der Hauptverkehrszeit ein annähernder 5-Minuten-Takt.

Was sich durch den Ausbau der S-Bahn Köln sonst noch alles tun wird, erfahren die Besucher*innen der Wanderausstellung zum Ausbauprojekt. Sie gastiert noch bis zum 21. Dezember in Bergheim.

Außerdem informieren wir Sie im aktuellen Newsletter über die teilweise Wiederaufnahme des Schienenverkehrs im Ahrtal und wir verlosen Karten für die Fußball-Bundesliga-Partie 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach am 27. November.

Unsere herzliche Bitte: Beachten Sie in der anhaltenden Corona-Lage weiter die Hygieneregeln. Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund! Allen von der Flut Betroffenen wünschen wir weiterhin viel Kraft und alles Gute.

Ihr VRS-Newsletter-Team

 
Zwei neue S-Bahn-Linien für Bergisch Gladbach

Zwei neue S-Bahn-Linien für Bergisch Gladbach

Der Nahverkehr Rheinland (NVR) wird das S-Bahn-Angebot auf der Strecke zwischen Köln und Bergisch Gladbach perspektivisch deutlich verbessern. Nach dem geplanten S-Bahn-Ausbau entlang der heutigen S 11 werden zwei neue Linien, die S 10 und die S 14, die S 11 ergänzen. So wird in der Hauptverkehrszeit zwischen Köln und Bergisch Gladbach ein annähernder 5-Minuten-Takt entstehen.

Ursprünglich geplant war eine Verdichtung des Takts von derzeit 20 Minuten auf 10 Minuten. Doch angesichts ambitionierter Klimaschutzziele und des weiter steigenden Verkehrsaufkommens wird der NVR das Angebot noch weiter stärken. Statt derzeit drei werden in Zukunft in der Hauptverkehrszeit neun S-Bahnen pro Stunde und Richtung fahren. Im Jahr 2022 wollen NVR und Deutsche Bahn in das für den Ausbau der Strecke notwendige Planfeststellungsverfahren gehen.

Mehr Infos...

 
Wer den ÖPNV nutzt, muss geimpft, genesen oder getestet sein
Fahrgäste dürfen ÖPNV mit OP-Masken nutzen

Bundestag und Bundesrat haben in der vergangenen Woche beschlossen, dass im ÖPNV künftig die 3G-Regelung gelten wird. Das bedeutet: Wer Busse, Bahnen oder Nahverkehrszüge nutzen will, muss geimpft, getestet oder genesen sein.

Ab wann die neue Regelung in Kraft tritt, welche Vorgaben konkret gelten und wie Verstöße sanktioniert werden, wird eine neue Allgemeinverfügung des Landes Nordrhein-Westfalen klären. Sie ist die Basis für die jeweils geltende Coronaschutzverordnung.

Mehr Infos...

 
Kundenbefragung zum MonatsTicket im Abo

Im Auftrag des VRS führt das Meinungsforschungsinstitut INFO GmbH derzeit eine Befragung unter Abonnent*innen des MonatsTickets durch. Gesucht werden VRS-Kund*innen ab 16 Jahren, die im VRS-Gebiet ein MonatsTicket im Abo nutzen und bereit sind, ein etwa zehnminütiges Telefoninterview zu führen. Wer an der Befragung teilnehmen möchte, kann sich über die Homepage des VRS registrieren, indem ein kurzer Online-Fragebogen ausgefüllt wird. Mit ein bisschen Glück wird die Teilnahme an der Befragung belohnt: Unter allen Teilnehmenden werden Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 500 Euro verlost. 
Credit: © Monkey Business/stock.adobe.com

Mehr Infos...

Kundenbefragung zum MonatsTicket im Abo
 
Einschränkungen für die RB 48

Einschränkungen für die RB 48

Zwischen Leichlingen und Opladen müssen umfangreiche Bauarbeiten zur Beseitigung von durch das „Unwetter Bernd“ entstandenen Schäden vorgenommen werden. Durch das Unwetter waren Oberleitungsmasten in Schräglage geraten, die zunächst provisorisch gesichert wurden und nun neu errichtet werden müssen. Außerdem werden erste Arbeiten zur dauerhaften Hangsicherung durchgeführt. Hierdurch wird die Streckenkapazität eingeschränkt. Daher müssen die Züge der Linie RB 48 zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Leverkusen-Schlebusch seit dem 08. November ausfallen.

Die Einschränkungen für die RB 48 dauern insgesamt bis zum 22. Dezember an, über das Ersatzkonzept ab 11. Dezember wird aktuell noch beraten.

Mehr Infos...

 
Verlosung zum Derby Köln gegen Gladbach
Verlosung zum Derby Köln gegen Gladbach

Es ist einer der großen Klassiker der Fußballbundesliga und verspricht ein spannendes Derby: die Partie 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach. Am 27. November (15.30 Uhr) empfangen die Geißböcke die Fohlen im RheinEnergie-Stadion. Und Sie können mit dabei sein und unseren FC anfeuern: Wir verlosen zweimal zwei Tickets. Bitte beachten Sie bezüglich der Teilnahme am Gewinnspiel unsere Datenschutzerklärung und dass für den Einlass ins Stadion die 2G-Regel gilt (Zuschauer müssen geimpft oder genesen sein).

Schreiben Sie uns bis zum 24. November um 12 Uhr eine E-Mail mit Angabe Ihres vollen Namens und Ihrer Adresse.

Teilnahme am Gewinnspiel: gewinnspiel@vrs.de

 
Wanderausstellung zum S-Bahn-Ausbau gastiert in Bergheim

Wanderausstellung zum S-Bahn-Ausbau gastiert in Bergheim

Seit Anfang November können sich Bürger*innen im Medio.Rhein.Erft in Bergheim über den Ausbau der S-Bahn Köln informieren, unter anderem über die Umwandlung der Erftbahn (Bedburg – Horrem – Köln) in eine S-Bahn-Linie. Die Ausstellung setzt damit ihre Tour durch die Region fort, die coronabedingt unterbrochen werden musste.

Mit einer Mischung aus Texten, Videos und Grafiken informiert die Ausstellung über verschiedene Aspekte des Ausbauprojekts im Knoten Köln: von der Dimension über den aktuellen Stand der Planungen bis hin zum Umwelt- und Lärmschutz. Sie gastiert noch bis zum 21. Dezember in Bergheim und ist Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr, und samstags, 10 bis 13 Uhr, sowie an Veranstaltungstagen kostenfrei zugänglich.

Mehr Infos...

 
Zugbetrieb im Ahrtal teilweise wieder aufgenommen
Zugbetrieb im Ahrtal teilweise wieder aufgenommen

Gute Nachrichten für das Ahrtal: Die Züge der RB 30/RB 39 fahren seit dem 08. November wieder über Bonn und Remagen nach Ahrweiler.

Der Schienenersatzverkehr wurde angepasst und bietet ab Ahrweiler schnelle Anschlüsse in Richtung Dernau/Mayschoß, Gelsdorf und Ahrbrück. Der Streckenabschnitt Ahrweiler – Ahrbrück bleibt weiterhin gesperrt.

Mehr Infos...

 
Blättern Sie mal rein: Broschüre zum fünfjährigen Bestehen des Zukunftsnetz Mobilität ist online

Für gewöhnlich feiert man das erste Jubiläum nach zehn Jahren. Doch das Zukunftsnetz Mobilität NRW in der Trägerschaft von Nahverkehr Westfalen-Lippe, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und Verkehrsverbund Rhein-Sieg ist alles andere als gewöhnlich. Die stetig wachsende Anzahl der Mitgliedskommunen zeigt, dass die Angebote für die erfolgreiche Gestaltung der Mobilitätswende zielführend sind.

Was wurde in gut fünf Jahren Zukunftsnetz erreicht? Welche Herausforderungen sollen in Kooperation mit dem Land Nordrhein-Westfalen noch bewältigt werden? Dies und mehr stellt die Jubiläumspublikation des Zukunftsnetz Mobilität NRW auf über 70 Seiten vor.

Mehr Infos...

Blättern Sie mal rein: Broschüre zum fünfjährigen Bestehen des Zukunftsnetz Mobilität ist online
 
 
VRS-Logo

Herausgeber:
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Glockengasse 37 - 39
50667 Köln

Telefon: 0221 / 20 80 8-0
Telefax: 0221 / 20 80 8-40
E-Mail: newsletter@vrs.de
Internet: www.vrs.de

Geschäftsführung:
Michael Vogel
Dr. Norbert Reinkober
Amtsgericht Köln
HRB 16883
USt-IdNr. DE 122 660 26 3
St.Nr. 215/5844/0543

Verantwortliche Redakteurin:
Jessica Buhl
E-Mail: redaktion@vrs.de
Telefon: 0221 / 20 80 8-57
Telefax: 0221 / 20 80 8-857

Fragen zu Fahrplan und Tarif?:
Schlaue Nummer: 0 180 6 50 40 30
(Festnetz 20ct/Anruf;
Mobilfunk max 60ct/Anruf)

Newsletter abmelden?
Dann klicken Sie bitte